vergrößernverkleinern
Jelena Kerleusa hat die theatralische Einlage von Robin van Persie nicht gefallen © Getty Images / twitter@karleusatar

Weil er sich im Spiel gegen Besiktas eine theatralische Einlage leistet, wird Robin van Persie von einer Spielerfrau wüst beschimpft. Reue zeigt sie keine - im Gegenteil.

Robin van Persie ist von der Frau eines Gegenspielers via Twitter wüst beschimpft worden.

Jelena Kerleusa, Pop-Sängerin und Gattin von Besiktas Istanbuls Dusko Tosic, nannte den niederländischen Stürmerstar einen Motherf***er und wünschte ihm eine schwere Verletzung.

Grund für ihre vulgäre Entgleisung war eine Szene im Derby zwischen Besiktas und Van Persies Klub Fenerbahce Istanbul. Van Persie war nach einer angedeuteten Kopfnuss von Tosic theatralisch zu Boden gegangen und hatte so eine Rote Karte für seinen Gegenspieler provoziert. 

Kerleusa machte nach dem Spiel deutlich, dass sie ihren Tweet nicht mal im Ansatz bereute.

"Dusko hat mich gebeten meinen Tweet zu löschen und das habe ich getan. Was soll ich sagen, ich mag schmutzige Spieler nicht. Küsse an alle Besiktas Fans!", schrieb die Serbin – und ließ wenig später noch ein zweites Statement folgen: "An alle Fenerbahce-Fans: Es tut mir leid, aber ich kann euch nicht hören, weil es mich einen Dreck interessiert." 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel