vergrößernverkleinern
Manchester United v FC Basel - UEFA Champions League
Marouane Fellaini will nicht mehr in New-Balance-Schuhen spielen © Getty Images

Marouane Fellaini zieht gegen seinen ehemaligen Schuhausrüster vor Gericht. Der United-Star fordert 2,3 Millionen Euro wegen schlechter Qualität und Schmerzen.

Was für eine kuriose Geschichte aus England!

Mittelfeld-Star Marouane Fellaini von Manchester United hat seinen ehemaligen Schuhausrüster New Balance verklagt - wegen "schlechter Qualität" und "starker Schmerzen".

Das berichten mehrere englische Medien übereinstimmend. Demnach reklamiert der belgische Nationalspieler stolze 2,3 Millionen Euro.

Fellaini hatte in der vergangenen Saison einen 2,7 Millionen Euro schweren Vierjahresvertrag mit dem US-amerikanischen Sportartikelhersteller abgeschlossen. Er trug die Schuhe aber nur ein halbes Jahr lang und wechselte zu Nike.

Der 29-Jährige habe seine Treter vor jedem Spiel sogar erwärmen und weiten müssen, um in ihnen spielen zu können, schreibt die englische Presse.

Fellaini fehlte United zu Saisonbeginn aufgrund einer Knieverletzung. Bei der 0:1-Pleite gegen den FC Chelsea am Sonntag gab er sein Comeback.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel