vergrößernverkleinern
Wladimir Klitschko hat seine Boxkarriere bereits beendet
Wladimir Klitschko hat seine Boxkarriere bereits beendet © Getty Images

Den Mantel, den er in seinem letzten Kampf gegen Anthony Joshua getragen hat, will Wladimir Klitschko für einen guten Zweck versteigern. Mit dabei eine geheime Prognose.

Der frühere Schwergewichts-Weltmeister Wladimir Klitschko will seinen letzten Kampfmantel für den guten Zweck zu Geld machen.

Dies teilte der 41-jährige Ukrainer am Donnerstag über die sozialen Netzwerke mit. Zu ersteigern ist die Robe, mit der Klitschko am 29. April in London gegen den Briten Anthony Joshua in den Ring einlief.

Eingenäht in den Mantel ist ein USB-Stick, auf dem Klitschko Tage zuvor seine Prognose über den Ausgang des Kampfes abgegeben hatte, den er in der 11. Runde durch technischen K.o. verlor.

"Dieses Video bekommt nur eine Person zu sehen, nämlich die, die den Stick ersteigert", hatte Klitschko bei der letzten Pressekonferenz vor dem Fight gesagt. Der Erlös soll seiner Stiftung für minderbemittelte Kinder zugute kommen.

Am 3. August beendete Klitschko, der gemeinsam mit seinem knapp fünf Jahre älteren Bruder Witali das Schwergewichtsboxen fast zwei Jahrzehnte dominiert hatte, seine Laufbahn nach 64 Siegen (54 durch K.o.) in 69 Kämpfen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel