vergrößernverkleinern
Arthur Abraham gewann bislang 40 seiner 44 Kämpfe

Der britische Profi-Boxer Paul Smith blickt dem WM-Kampf am 27. September gegen Arthur Abraham voller Optimismus entgegen.

"Auf mich wirkt er bereits ein wenig müde im Ring", sagte der Engländer über den 34 Jahre alten Titelverteidiger Abraham: "Ich hingegen bin noch hungrig auf die bedeutenden Kämpfe."

Der drei Jahre jüngere Smith glaubt, bei "König Arthur" eine gewisse Sattheit zu erkennen.

"Er hat seine größten Erfolge schon gefeiert, war Weltmeister in zwei Gewichtsklassen. Ich will den großen Ruhm erst noch erlangen", sagte Smith vor dem WM-Duell um die WBO-Krone im Super-Mittelgewicht in Kiel.

Smith vertraut im Duell mit dem gebürtigen Armenier seinen eigenen Stärken: "Mut, Technik und meine eigene Schlagkraft", nennt der Herausforderer seine Vorteile.

Abraham sei hingegen nicht mehr der schnellste Boxer, dafür habe der Champion andere Vorzüge.

"Vor allem ist er ein verdammt harter Knochen. Doch ich habe mit meinem Coach einen Plan entwickelt, dass ich mir nicht an ihm die Zähne ausbeißen werde", sagte Smith.

Der Linksausleger aus Liverpool gewann bislang 35 seiner 38 Profikämpfe, 20 davon vorzeitig. Zwei seiner drei Niederlagen gingen durch K.o. verloren.

Hier gibt es alles zum Boxen

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel