vergrößernverkleinern
Marco Antonio Rubio verfehlte das Gewichtslimit von 72,57 kg

Der kasachische Box-Star Gennadi Golowkin (32) muss im Kampf gegen seinen mexikanischen Herausforderer Marco Antonio Rubio nicht um den Verlust seines WM-Titels im Mittelgewicht fürchten.

Rubio verfehlte am Freitag beim Wiegen das Gewichtslimit von 72,57 kg um 820 Gramm und könnte sich deshalb selbst mit einem Sieg am Samstag in Los Angeles nicht zum Weltmeister krönen.

"Er hat alles versucht, um das Gewicht zu erreichen", sagte Rubios Trainer Robert Garcia bei "ESPN": "Aber er war an einem Punkt, wo der Körper gestreikt hat. Mehr Gewicht ging nicht runter."

Der in 30 Kämpfen ungeschlagene Golowkin hatte Ende Juli seinen Titel nach Version der Verbände WBA und IBO erfolgreich gegen Daniel Geale (Australien) verteidigt.

Rubio (34) stieg in 66 Kämpfen 59-mal als Sieger aus dem Ring.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel