vergrößernverkleinern
Ronny Beblik (in rot) unterliegt Hamza Touba

Bei den 92. deutschen Amateurbox-Meisterschaften in Straubing verteidigten zwei Athleten ihre Titel erfolgreich.

Hamza Touba (Neuss) setzte sich im Fliegengewicht (bis 52 kg) wie im vergangenen Jahr gegen Altmeister Ronny Beblik (Chemnitz) nach Punkten (3:0) durch.

Lokalmatador Edgar Walth behielt im Leichtgewicht (60 kg) gegen Omar El-Hag (Berlin) ebenfalls nach Punkten (3:0) die Oberhand.

Pech hatte Slawa Kerber.

Der Weltergewichtler (bis 69 kg) verlor sein Finale gegen Chemiepokalsieger Abbass Barou (Oberhausen) nach Punkten.

Für den 28-Jährigen aus Lohne in Niedersachsen war es bereits die fünfte Finalniederlage bei deutschen Meisterschaften.

Im Superschwergewicht machte es Ali Kiydin (Oberursel) besser als bei seiner Finalpleite im vergangenen Jahr und siegte nach Punkten gegen Max Keller.

Am Rande der DM gab der Deutsche Boxsport-Verband (DBV) bekannt, dass nach der Trennung von Chef-Bundestrainer Michael Bastian in Zukunft ein Lenkungsteam mit Harry Kapell, Oliver Vilcek, Ralf Dickert, David Hoppstock und Michael Timm die Lücke schließt und die Arbeit übernimmt.

"Wir sind uns sicher, dass die anstehenden Aufgaben gut gelöst werden. Wir haben im Lenkungsteam herausragende Kompetenz und werden eng mit dem IAT Leipzig zusammenarbeiten", sagte DBV-Sportdirektor Michael Müller, in dessen Händen weiterhin die sportliche Gesamtverantwortung im DBV liegt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel