vergrößernverkleinern
Henry Maske gewann 31 von 32 Profi-Kämpfen

Die ehemaligen Box-Weltmeister Henry Maske, Sven Ottke und Dariusz Michalczewski können auf die Aufnahme in die "Hall of Fame" des Boxsports hoffen. Dies berichtet die Zeitung "Die Welt".

Die International Boxing Hall of Fame (IBHOF) in Canastota im US-Bundesstaat New York schlug demnach die Aufnahme auch dieses Trios vor.

Bisher ist der einstige Schwergewichts-Weltmeister Max Schmeling der einzige deutsche Faustkämpfer in der 1989 gegründeten Ruhmeshalle.

"Max Schmeling ist zwar mein Lieblingsboxer, dennoch wäre es großartig, endlich einen weiteren deutscher Boxer aufzunehmen. Verdient haben es alle drei", sagte IBHOF-Präsident Ed Brophy. Insgesamt stehen 30 ehemalige Weltmeister zur Wahl. Drei ehemalige Champions werden pro Jahr in der IBHOF aufgenommen.

Bis zum 31. Oktober stimmen weltweit 50 Boxhistoriker und die Mitglieder der Boxing Writers Association of America (BWAA) ab.

Das Ergebnis wird im Dezember bekannt gegeben. Die feierliche Aufnahme erfolgt am 14. Juni 2015.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel