vergrößernverkleinern
Klare Entscheidung nach Punkten: Marco Huck wird von den Kampfrichtern zum Sieger erklärt und lässt sich feiern

Der Box-Weltverband WBO hat Weltmeister Marco Huck auf der Versammlung des Verbandes in Las Vegas in Anerkennung für seine Leistungen zum Superchampion ernannt.

Der Berliner hatte am 31. August seinen WM-Titel im Cruisergewicht zum 13. Mal binnen fünf Jahren erfolgreich verteidigt.

"Wir haben hier einen unserer ganz großen Champions und zollen ihm mit der Ernennung unseren Respekt. Wir fühlen uns sehr geehrt, dass Marco Huck heute hier bei uns ist", sagte WBO-Präsident Francisco Valcarcel und überreichte dem gebürtigen Serben eine Urkunde.

Der dazugehörige Gürtel wird Huck bei seinem nächsten Kampf verliehen.

Für eine Ernennung zum Superchampion muss man mindestens zehn erfolgreiche Titelverteidigungen vorweisen.

Mit der Auszeichnung wird Huck nun mehr Zeit für eine Titelverteidigung eingeräumt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel