vergrößernverkleinern
Sergej Kowalew ist als Profi-Boxer noch ungeschlagen

Der Russe Sergej Kowalew hat Box-Legende Bernard Hopkins entthront und damit die Titel der Weltverbände WBO, WBA und IBF auf sich vereinigt.

Der noch ungeschlagene Kowalew (31) bezwang den bis dahin ältesten amtierenden Weltmeister am Samstag in Atlantic City einstimmig nach Punkten, nachdem er Hopkins (49) bereits in der ersten Runde zu Boden geschickt hatte.

Vor 8545 Zuschauern in der Boardwalk Hall wehrte sich Hopkins nach Kräften, fand gegen die Schlagwucht des Russen aber kein Mittel. Für Kowalew war es im 27. Kampf der 26. Sieg bei einem Unentschieden. Hopkins kassierte im 64. Kampf die siebte Niederlage (zwei Unentschieden).

Auf ein Karriereende wollte sich der Altmeister aber nicht festlegen. "Es steht 50:50. Ich werde darüber nachdenken", sagte Hopkins nach dem Fight.

Hier gibt es alles zum Boxen

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel