vergrößernverkleinern
Yoan Pablo Hernandez muss seinen Kampf wegen einer Verletzung absagen

Box-Weltmeister Yoan Pablo Hernandez kann seinen WM-Titel im Cruisergewicht nach Version der IBF nicht wie geplant am 6. Dezember in Oldenburg gegen Ola Afolabi verteidigen.

Der gebürtige Kubaner erlitt erneut eine Knorpelabsplitterung im rechten Ellbogengelenk und muss in den kommenden Wochen mit dem Training aussetzen.

Das teilte der Sauerland-Boxstall am Dienstag mit.

Die gleiche Verletzung hatte Hernandez bereits bei seinem Sieg gegen Firat Arslan Mitte August erlitten.

"Der Junge hat mit 30 Jahren bereits soviel Pech gehabt, das reicht bei den Meisten für das ganze Leben", sagte Hernandez' Trainer Ulli Wegner.

Damit bleibt die Titelverteidigung von Halbschwergewichts-Weltmeister Jürgen Brähmer das einzige Highlight in Niedersachsen beim vorerst letzten Kampfabend der "ARD" mit dem Sauerland-Boxstall.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel