vergrößernverkleinern
Fritz Sdunek
Fritz Sdunek trainierte unter anderem Schwergewichts-Weltmeister Wladimir Klitschko © Getty

Der legendäre Boxtrainer Fritz Sdunek ist im Alter von 67 Jahren überraschend verstorben.

Der ehemalige Coach der Weltmeister Witali und Wladimir Klitschko verstarb nach "SID"-Informationen in Hamburg.

Der "Express" hatte zuvor vermeldet, dass Sdunek eine Herzattacke in seiner Wohnung auf Gran Canaria erlitten hatte und anschließend in die Hansestadt gebracht worden war.

"Wladimir und Witali haben es von der Familie erfahren. Sie sind tief bestürzt und sehr traurig. Es ist ein menschlicher und persönlicher Verlust. Er war für uns alle eine enger Freund, wir haben ihm viel zu verdanken. Als beide nach Hamburg kamen, war er die erste und wichtigste Bezugsperson", sagte Bernd Bönte, Manager der Klitschkos, dem "SID".

Mit dem gebürtigen Lüssower Sdunek ist eine der bedeutendsten Persönlichkeiten im deutschen Boxen gegangen.

Video

Neben den Klitschkos führte Sdunek Kämpfer wie Dariusz Michalczewski, Ralf Rocchigiani, Zsolt Erdei, Manuel Charr oder Felix Sturm zu Erfolgen.

"Ich habe eben die Nachricht erfahren und bin vollkommen fassungslos", kommentierte Sturm die traurige Nachricht am Montagnachmittag. Sdunek und Sturm waren erst im September nach vier gemeinsamen Jahren getrennte Wege gegangen.

Den Schritt hatte Sdunek auch mit der Sorge um seine Gesundheit begründet.

"Ich muss auch auf mich aufpassen. Vor allem auf meine Gesundheit. Ich bin auch nicht mehr der Jüngste", sagte Sdunek damals: "Meine innere Stimme sagte: 'Fritz, mach Schluss mit Felix, mach den Stress nicht mehr mit'."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel