vergrößernverkleinern

Superschwergewichtler Erik Pfeifer kann dem Deutschen Boxsport-Verband (DBV) am Freitag das erste Ticket für die Olympischen Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro bescheren.

Der WM-Dritte aus Lohne in Niedersachsen müsste dafür in Baku/Aserbaidschan das WM-Finale des neu geschaffenen Profiprogramms APB des Amateurbox-Weltverbandes AIBA in der Klasse ab 91 kg gewinnen.

Sollte Pfeifer den Marokkaner Mohammed Arjaou bezwingen, kann er in einem weiteren Kampf im Laufe des Jahres den Titel des APB-Champions gewinnen.

Artem Harutyunyan könnte am 31. Januar in Novosibirsk/Russland der deutschen Staffel das zweite Olympia-Ticket sichern.

Der Hamburger muss in der Klasse bis 64 kg den Russen Armen Sakaryan schlagen.

Der DBV war mit sechs Kämpfern in das APB-Programm gestartet, nur Pfeifer und Harutyunyan hatten das Finale erreicht.

Neben dem APB-Programm können die deutschen Faustkämpfer über weitere Wege ihr Kontingent an Olympia-Tickets aufstocken.

Dazu zählen die Weltmeisterschaften der Amateure im Oktober in Katar sowie mehrere internationale Qualifikationsturniere in 2016.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel