vergrößernverkleinern
Boxing at The O2, Tyson Fury, Christian Hammer
Tyson Fury (l.) besiegt den Deutschen Christian Hammer © Getty Images

Boxprofi Tyson Fury hat den Kampf um die Internationale WBO-Meisterschaft im Schwergewicht gegen den Deutsch-Rumänen Christian Hammer erfolgreich für sich entschieden und will nun WBO-Weltmeister Wladimir Klitschko herausfordern.

Der 26 Jahre alte Brite gewann am Samstagabend in London in der achten Runde, nachdem Hammers Ecke nach einem harten Aufwärtshaken das Handtuch in den Ring warf und somit den Kampf beendete.

Hammer war von seiner Leistung enttäuscht: "Ich war so sicher, dass ich es schaffen würde. Ja, jetzt schäme ich mich, dass ich mein Versprechen nicht einlösen konnte und meine Fans enttäuscht habe."

Klitschko-Gegner Tyson Fury gibt sich vor dem Kampf optimistisch
Tyson Fury singt eine Version von "Walking in Memphis" © Getty Images

Fury, der seine makellose Kampfbilanz auf 24 Siege ausbaute, ist nun Pflichtherausforderer für Klitschko im Kampf um den WBO-Gürtel. "Als nächstes will ich Klitschko", sagte er der BoxNation. Nach Angaben von Furys Promoter soll es bereits Gespräche über einen möglichen Fight geben.

Der 38-jährige Klitschko wird aber zunächst am 25. April im New Yorker Madison Square Garden gegen den acht Jahre jüngeren Bryant Jennings (USA) boxen.

Nach seinem Kampf sorgte Fury mit einer Gesangseinlage für Aufsehen. Er führte eine Version von "Walking in Memphis" auf.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel