vergrößernverkleinern
Pacquiao (r.) Landsleute sollen ihre Kühlschränke während des Kampfs ausschalten
Pacquiao (r.) Landsleute sollen ihre Kühlschränke während des Kampfs ausschalten © Getty Images

Auf den Philippinen bangt man vor dem "Boxkampf des Jahrhunderts" von Volksheld Manny Pacquiao gegen Floyd Mayweather in der Nacht zu Sonntag um eine ausreichende Stromversorgung.

Vertreter von Energieversorgern im Westen des Landes riefen die Bevölkerung auf, für die Zeit des Kampfes ihre Elektrogeräte wie den Kühlschrank auszuschalten, damit alle den Fight verfolgen können.

"Gemeinsam können wir etwas unternehmen. Lasst uns am 3. Mai freiwillig so viele Geräte abschalten, wie wir können", postete Rante Ramos, Sekretär der Energie-Kooperative der Insel Palawan.

Ramos forderte direkt 15.000 Haushalte auf, Geräte wie den Kühlschrank, Klimaanlagen oder Bügeleisen auszuschalten. Aufgrund einer Versorgungslücke leidet die Region täglich unter Stromausfällen von mehreren Stunden.

Pacquiao stammt von den Philippinen und fühlt sich seinem Heimatland auch nach jahrelangem US-Aufenthalt sehr verbunden. Der 36-Jährige hat politische Ambitionen und sitzt seit 2010 im Kongress der Provinz Sarangani.

Der teuerste Kampf der Boxgeschichte in der MGM Garden Arena von Las Vegas entscheidet darüber, welcher der Rivalen über alle Gewichtsklassen hinweg der beste Boxer seiner Generation ist.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel