vergrößernverkleinern
Referee Kenny (l.) hat nicht zum ersten Mal mit Floyd Mayweather zu tun
Referee Kenny (l.) hat nicht zum ersten Mal mit Floyd Mayweather zu tun © Getty Images

Der Amerikaner Kenny Bayless wird den Super-Fight zwischen Floyd Mayweather jr. und Manny Pacquiao am 2. Mai in Las Vegas/USA als Ringrichter leiten.

Der 64-Jährige wurde von der Sport-Kommission des US-Bundesstaats Nevada für den Kampf in der MGM Grand Garden Arena ausgewählt.

Bayless wird von den Punktrichtern Burt Clements, Dave Moretti und Glenn Feldman attestiert.

Bayless ist für beide Box-Superstars kein Unbekannter, insgesamt leitete er bereits zwölf Kämpfe mit Beteiligung von Mayweather oder Pacquiao.

Nach Angaben von ESPN soll Bayless für seinen Einsatz im Ring 25.000 Dollar kassieren, die Punktrichter sollen jeweils 20.000 Dollar erhalten.

Pacquiaos Coach Freddie Roach begrüßte die Personalentscheidungen: "Ich denke, dass dieses Duell einfach so groß ist, wir wollen einen fairen Kampf. Ich denke, dass wir ihn bekommen können."

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel