vergrößernverkleinern
BOX-US-PACQUIAO-MAYWEATHER
Floyd Mayweather besiegte Manny Pacquiao einstimmig nach Punkten © Getty Images

Floyd Mayweather plant nach dem Sieg über Manny Pacquiao sein Karriere-Ende und will seine Weltmeister-Gürtel abtreten. Einen großen Kampf aber soll es noch geben.

Floyd Mayweather will nach dem Sieg im "Jahrhundertkampf" gegen Manny Pacquiao offenbar all seine WM-Titel niederlegen.

"Ich denke am Montag werde ich alle Gürtel abtreten", kündigte Mayweather auf der Pressekonferenz auf der Pressekonferenz nach dem Kampf an: "Ich habe hinter den Kulissen eine Entscheidung getroffen. Ich denke, mein letzter Kampf wird wohl kein Titelkampf." Es sei "Zeit, dass andere um die Gürtel kämpfen. Ich bin nicht habgierig."

Der 38 Jahre alte Mayweather hatte schon vorher angekündigt, im September diesen Jahres noch einen Kampf zu bestreiten und seine Karriere dann zu beenden. Fragen nach dem möglichen Gegner beantwortete Mayweather auf der PK nicht.

Der Amerikaner Mayweather (38) siegte in der Nacht zum Sonntag 118:110, 116:112 und 116:112 einstimmig nach Punkten - und gewann damit nach den WBC- und WBA-Titel auch Pacquiaos WBO-Gürtel im Weltergewicht.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel