vergrößernverkleinern
Manny Pacquiao laboriert an einer Schulterverletzung © Getty Images

Nach dem "Kampf des Jahrhunderts" gegen Floyd Mayweather macht sich Manny Pacquiao Gedanken über das Ende seiner Karriere.

"Ich werde mich auf die Heilung meiner Schulter konzentrieren. Danach werde ich bekannt geben, ob ich meine Karriere fortsetzte oder in Rente gehe", sagte der Filipino bei der Rückkehr in seine Heimat.

Pacquiao, der gegen Mayweather im Weltergewichts-Titelkampf gehandicapt von einer Schulterverletzung verlor, erklärte: "Ich sage nicht, dass ich in Rente gehen werde, aber das Karriereende ist nah. Ich bin schon 36, werde im Dezember 37."

Der Fight in Las Vegas war finanziell ein voller Erfolg.

Allein 4,4 Millionen Menschen sahen den Kampf im Pay-TV. Dies generierte Einnahmen in Höhe von 400 Millionen Dollar.

Zusammen mit den restlichen Einnahmen spielte der Kampf insgesamt über 500 Millionen Dollar ein.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel