vergrößernverkleinern
Fans In Manila Watch Manny Pacquiao v Floyd Mayweather
Tausende Filipinos kamen bei einem großen Public Viewing in Manila zusammen © Getty Images

Die Niederlage von Manny Pacquiao gegen Floyd Mayweather sorgt auf den Philippinen für große Enttäuschung. Das Urteil können sie nich nachvollziehen.

Die einstimmige Punktniederlage von Nationalheld Manny Pacquiao im "Kampf des Jahrhunderts" gegen Floyd Mayweather hat auf den Philippinen für große Enttäuschung gesorgt.

Millionen von Fans verfolgten den WM-Fight in Las Vegas zur Mittagszeit gemeinsamen in Sporthallen, Kinos oder Bars und machten ihrem Unmut über das Urteil anschließend lautstark Luft.

"Manny war der klare Sieger. Wir sind nicht zufrieden und total enttäuscht", sagte Soldat und Boxfan Cris Delfin der Nachrichtenagentur AFP. Ein anderer Zuschauer bei einem großen Public Viewing in einem Vorort der Hauptstadt Manila meinte: "Es sollte einen Rückkampf geben, Pacquiao wird diese Niederlage nicht akzeptieren."

Am Ansehen des 36-Jährigen wird sich in seiner Heimat auch nach der Pleite nichts ändern. "Pacquiao ist ein Champion des Volkes. Er kämpfte für Respekt, nicht für Punkte. Er hat die Herzen der Welt gewonnen", hieß es in einer Mitteilung von Präsidenten-Sprecher Edwin Lacierda.

Schon vor dem Kampf hatte Präsident Benigno Aquino betont, dass der Weltergewichtler eine "Inspiration für jeden Filipino" sei.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel