vergrößernverkleinern
Carl Froch hängt die Boxhandschuhe an den Nagel
Carl Froch hängt die Boxhandschuhe an den Nagel © Getty Images

Der ehemalige britische Boxweltmeister Carl Froch hat seine Karriere beendet. Dies gab der 38-Jährige am Dienstag bekannt.

Als Begründung für seinen Rücktritt gab Froch fehlende Motivation an.

"Ich muss niemandem mehr etwas beweisen und verabschiede mich auf dem Höhepunkt", sagte er dem BBC Radio.

Froch, der 33 seiner 35 Profikämpfe gewann, war im Laufe seiner Karriere viermal Weltmeister im Supermittelgewicht.

Im November 2010 besiegte er im Rahmen des Super-Six-Turniers den deutschen Weltmeister Arthur Abraham einstimmig nach Punkten und holte sich damit den Weltmeistertitel der WBC zurück.

Bei dem Turnier zwischen Oktober 2009 bis Dezember 2011 traten zunächst sechs Boxer um die Gürtel im Supermittelgewicht der Verbände WBA und WBC an. Froch erreichte das Finale, wurde dort aber vom US-Amerikaner Andre Ward nach Punkten besiegt.

Seinen letzten Kampf absolvierte Carl Froch am 31. Mai 2014 vor 80.000 Zuschauern im Londoner Wembley-Stadion.

Dort verteidigte "die Kobra" Froch die Weltmeistertitel der Verbände IBF und WBA gegen Landsmann George Groves durch technischen K.o. in der achten Runde erfolgreich.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel