vergrößernverkleinern
Jürgen Brähmer muss seinen Kampf gegen Tommy Oosthuizen absagen
Jürgen Brähmer muss seinen Kampf gegen Tommy Oosthuizen absagen © Getty Images

Der 37-Jährige kann aufgrund einer Verletzung nicht zur Titelverteidigung gegen den Südafrikaner Tommy Oosthuizen antreten. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

Weltmeister Jürgen Brähmer muss seinen Jubiläumskampf verschieben: Der 37-Jährige kann seinen Halbschwergewichtstitel der WBA am 7. November in Monaco gegen den Südafrikaner Tommy Oosthuizen wegen einer Handverletzung nicht verteidigen. Dies teilte sein Team Sauerland am Montag mit.

Wann und wo Brähmer wieder in den Ring steigen kann, ist noch unklar. Parallel wird nach einem neuen Termin für das Duell gegen Oosthuizen gesucht.

"Es ist leider nicht möglich, dass Jürgen am 7. November boxt. Wir haben alles probiert und verschiedene Ärzte aufgesucht, aber die Gesundheit geht nun einmal vor", sagte Coach Karsten Röwer.

Promoter Kalle Sauerland ist sich sicher, dass sein Champion noch stärker aus der Zwangspause zurückkehren wird: "Jürgen ist Profi durch und durch. Sein Ehrgeiz und seine Leidenschaft fürs Boxen sind unbeschreiblich. Er will noch einige große Kämpfe mit uns machen. Ich bin mir sicher, dass er nach seiner Genesung noch besser sein wird."

Brähmer hatte seinen WBA-Gürtel zuletzt am 5. September in Dresden gegen Konni Konrad durch Abbruch in der achten Runde erfolgreich verteidigt. Es war sein 47. Sieg im 49. Profikampf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel