vergrößernverkleinern
O'Neil Bell (l.) spricht neben Box-Promoter Don King © Getty Images

Der frühere Box-Weltmeister O'Neil Bell ist tot. Der Jamaikaner wird im US-Bundesstaat Georgia auf offener Straße erschossen. Neben dem 40-Jährigen gibt es ein weiteres Opfer.

Der frühere Box-Weltmeister O'Neil Bell aus Jamaika ist am Mittwoch in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia auf offener Straße erschossen worden. Das berichtet das Atlanta Journal.

Die Polizei habe Bell tot aufgefunden, zudem soll es ein zweites Opfer geben, das nach einem Schuss in die Hüfte ins Krankenhaus gebracht wurde.

Bell, früherer WBC-, WBA- und IBF-Champion im Cruisergewicht, wurde 40 Jahre alt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel