vergrößernverkleinern
Tyson Fury und Wladimir Klitschko haben einen gültigen Vertrag für einen Rückkampf
Tyson Fury gegen Wladimir Klitschko sorgte für eine mäßige Quote © Getty Images

Durchschnittlich fast neun Millionen Zuschauer haben bei RTL am Samstagabend die Niederlage des Box-Champions Wladimir Klitschkos gegen Tyson Fury live gesehen - eine mäßige Quote.

8,91 Millionen Zuschauer bedeuteten einen Marktanteil von 40,1 Prozent. Der Fight lag damit etwas unter dem Schnitt der Klitschko-Kämpfe der vergangenen Jahre.

Den Kampf gegen Kubrat Pulew im November 2014 hatten durchschnittlich 9,16 Millionen Zuschauer verfolgt, den gegen Alexander Powetkin ein Jahr zuvor 11,02 Millionen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel