vergrößernverkleinern
Vincent Feigenbutz v Giovanni De Carolis - WBA Super-Middleweight World Championship
© Getty Images

Entscheidung im Supermittelgewicht: Vincent Feigenbutz will sich gegen Giovanni De Carolis zum jüngsten deutschen Box-Weltmeister küren. SPORT1 hält Sie auf dem Laufenden.

Graciano Rocchigiani muss vorerst nicht um seinen Titel bangen: 1988 wurde der Deutsch-Italiener der Weltmeister im Boxen und war damit jünger als jeder andere aus dem Land der Max Schmelings zuvor.

Vincent Feigenbutz verpasste es nun, in seine Fußstapfen treten: In Offenburg verlor der Karlsruher gegen Giovanni De Carolis bei der Revanche für den umstrittenen Fight im Oktober nach technischem K.o. in der 11. Runde.

SPORT1 hält sie mit dem LIVETICKER auf dem Laufenden.

(Hier aktualisieren)

+++ Feigenbutz - De Carolis +++

De Carolis bedankt sich bei Feigenbutz - und er stimmt dem Re-Match zu: "Ich bin ein Fighter. Ich kämpfe. Ruf' mich an, und ich kämpfe."

+++ Feigenbutz - De Carolis +++

Der Sieger knuddelt, der Sieger knutscht. Feigenbutz, der sich jetzt wieder gefangen hat, hadert mit sich und der Entscheidung des Ringrichters, den Kampf zu Gunsten De Carolis abzubrechen. Aber die war wohl richtig, Feigenbutz wankte und sackte fast zusammen. 

+++ Feigenbutz - De Carolis, Runde 11 +++

De Carolis geht zu Boden, aber nur vor Freude. Große Emotionen nach einem hervorragenden Auftritt. Das Team von Feigenbutz kritisiert den Vorfall heftig, der Protagonist selbst fordert den Italiener zum Re-Match auf, der vorerst zustimmt. Aber sagt er das auch gleich in die TV-Kameras?

+++ Feigenbutz - De Carolis, Runde 11 +++

Der Kampf ist aus. Der Ringrichter beendet die Partie nach 32 Sekunden in dieser Runde, technischer K.o. gegen Feigenbutz, der nach einem harten Treffer von De Carolis sichtbar wankt.

De Carolis ist neuer Weltmeister der WBA.

+++ Feigenbutz - De Carolis, Runde 10 +++

De Carolis rutscht aus, behält aber immer die Oberhand. Aber dann bringt Feigenbutz die Rechte durch, weil er merkt: Nach Punkten wird das heute wohl nichts mehr. De Carolis kontert, setzt auch den einen oder anderen Treffer.

Wohl nur noch der K.o. hilft dem jungen Deutschen.

+++ Feigenbutz - De Carolis, Runde 9 +++

De Carolis ist aktiver, setzt bessere, härtere Treffer.  Feigenbutz muss mehr zeigen, muss aktiver werden. Macht er das unüberlegt, kassiert er die Schläge von Carolis, der sich hier als cleverer Boxer präsentiert. Das werden heiße letzte drei Runden.

"Gas geben", bekommt Feigenbutz gesagt.

+++ Feigenbutz - De Carolis, Runde 8 +++

Es ist ein intensiver, kraftraubender Kampf. De Carolis hat Vorteile. Feigenbutz setzt zwar Treffer, ist auch energisch. Aber der Deutsche hat keinen Plan B, prallt immer wieder ausrechenbar an der Defensive des Italieners ab.

Trotzdem lässt sich Feigenbutz vom Publikum feiern. Manchmal geht es mit, jetzt eben nicht.

+++ Feigenbutz - De Carolis, Runde 7 +++

Die beiden haben einfach einmal Luft geholt gerade eben.

De Carolis setzt den ersten harten Treffer, muss dann aber auch einige gute Schläge von Feigenbutz schlucken. Dennoch: Der "Iron Junior" kassiert zu leicht zu viele Treffer, steht zu dicht an De Carolis und nutzt zu viel die Führhand.

+++ Feigenbutz - De Carolis, Runde 6 +++

Eine unspektakuläre Runde. De Carolis wirkt kaum beeindruckt von Feigenbutz, der den Italiener locken möchte. Das klappt nicht, der junge Deutsche muss aktiver werden.

"Gib ihm keine Sekunde Luft", gibt ihm sein Trainerteam mit auf den Weg.

+++ Feigenbutz - De Carolis, Runde 5 +++

Plötzlich ist die Tür offen für De Carolis, der einige gute Treffer setzt. Feigenbutz stellt sich trotzdem mutig dem Geschehen entgegen und kann gute Konter setzen. Der Italiener trägt einen Cut am linken Auge davon. Der Ringrichter ermahnt dann nochmal Feigenbutz, weil er zu tief schlägt.

Feigenbutz müsste diese Runde gewonnen haben - und lässt sich direkt feiern.

+++ Feigenbutz - De Carolis, Runde 4 +++

Es wird intensiver. Wieder in der letzten Minute scheint Feigenbutz eine Lücke zu erkennen und geht auf De Carolis los. Das sieht gut aus, aber es gibt viele Konter des Italieniers. Dann dreht sich De Carolis im Ringseil weg und Feigenbutz, der es immer noch zu viel mit der Führhand arbeitet, schlägt nach.

Das zieht eine Verwarnung vom Ringrichter nach sich.

Aber: Feigenbutz ist jetzt da.

+++ Feigenbutz - De Carolis, Runde 3 +++

Feigenbutz ist bisher zu durchschaubar für De Carolis. Erst 35 Sekunden vor dem Ende der dritten Runde spielt er seine Dynamik aus. Dennoch: Bislang dominiert der Italiener und dürfte die Runden für sich entschieden haben.

+++ Feigenbutz - De Carolis, Runde 2 +++

Feigenbutz tut sich schwer, der elf Jahre ältere De Carolis tritt hier sehr abgeklärt und taktisch clever auf. Der "Iron Junior" kommt nicht zum Schlag, probiert zuviel mit der Führhand.

+++ Feigenbutz - De Carolis, Runde 1 +++

Wie fast immer legt De Carolis richtig gut los und landet einige gute Treffer, Feigenbutz übersteht das aber. Dennoch ist klar: Dem Lokalmatador steht hier viel Arbeit ins Haus.

+++ Nur noch die Nationalhymnen +++

Die Boxer sind bereit, der Ringrichter auch. Jetzt geht es los.

+++ Zu den Klängen des Badener-Lieds +++

Das Badener-Lied erklingt für Vincent Feigenbutz in Offenburg. Kurz danach kommt der "Iron Junior" - wie De Carolis - begleitet von einigen Pfiffen in den Ring.

+++ Weltmeisterschafts-Kampf +++

Weil Ward jetzt im Halbschwergewicht boxt, ist Chudinov nun Superchampion - und Feigenbutz kann deswegen heute auf Chudinov folgen und vom Interims-Weltmeister zum "echten" Weltmeister aufsteigen.

Das gelang noch nie einem Deutschen im Alter von 20 Jahren.

Der ganz normale Box-Wahnsinn.

+++ Blitzstarter +++

Die letzten drei Gegner hat De Carolis in der ersten Runde bereits auf die Bretter geschickt, auch Feigenbutz.

+++ Feigenbutz' Aufgabe +++

"Feigenbutz wird aus dem ersten Duell mehr gelernt haben", sagte der ehemalige SPORT1-Reporter Tobias Drews bei Sat.1. Das wird die Frage sein: Tritt der "K.o.-Prinz" konzentrierter auf, weil er weiß, was ihn erwartet - oder nicht?

+++ Die Halle ist voll +++

Nur noch wenige Minuten, dann geht es los.

+++ Comics über Feigenbutz +++

Die Provokationen überließ der Youngster dieses Mal dem Italiener.

De Carolis postete einen Comic über Feigenbutz, der im Boxring die Haare abrasiert  bekommt - von De Carolis. Rundherum sitzen Schafe und lachen.

De Carolis erklärte auf der Facebookseite von Feigenbutz' Boxstall Sauerland: "Vincent hat im Vorbericht unseres ersten Duells im Oktober einen Schäfer besucht und dabei ein Lämmchen geschert. Danach sagte er in die Kamera: 'Und jetzt rasiere ich De Carolis!'. Wir wissen ja alle, was danach passiert ist."

Feigenbutz nahm die Comic-Provokation seines Gegners gelassen: "Na klar habe ich das damals gesagt, aber solch ein Säbelrasseln ist vor einem Fight doch legitim

+++ Laut und leise +++

Gleich wird es richtig laut in der Baden-Arena zu Offenburg. 4.500 Zuschauer erwarten die Veranstalter.

Ganz kleinlaut gibt sich dagegen der Protagonist. Vincent Feigenbutz, der beim ersten Kampf viele Fans gegen sich aufgebracht hatte, weil er sich vor, während und nach dem Kampf arrogant verhielt, ließ diesmal keine Provokationen ab, sondern lobt seinen Kontrahenten Giovanni De Carolis, wo er nur konnte.

+++ Herzlich willkommen +++

Vincent Feigenbutz kann heute Geschichte schreiben und jüngster deutscher Box-Weltmeister aller Zeiten werden. Ab 22 Uhr kämpft der 20-Jährige gegen Giovanni De Carolis.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel