vergrößernverkleinern
Marco Huck plant keinen Start bei den Olympischen Spielen in Rio
Marco Huck träumt von Olympia-Gold in Rio © Getty Images

Boxer Marco Huck will bei den Olympischen Spielen in Rio Gold für Deutschland holen. Allerdings muss er zuvor ein Problem lösen. Lennox Lewis ist gegen Profis bei Olympia.

Vor wenigen Tagen hat Huck sich den Weltmeistertitel im kleinen IBO-Verband geholt: Nun träumt Boxer Marco Huck von Gold bei den Olympischen Spielen in Rio.

"Für Deutschland Olympiasieger werden, das wäre ein Traum", sagte Huck der Bild.

Allerdings hat sich in Hucks Gewichtsklasse bereits der Deutsche Davis Graf qualifiziert. Huck könnte allerdings in einer anderen Gewichtsklasse oder für sein Geburtsland Serbien boxen.

Die Teilnahme von Huck ist überhaupt erst möglich geworden, da der olympische Box-Weltverband den vor wenigen die Beschränkungen für die Teilnahme von Profis bei Olympiaaufgehoben hatte.

Box-Legende Lennox Lewis kann diese Entscheidung nicht nachvollziehen.

"Ich denke, es ist etwas grotesk. Das Amateur-System ist für die Amateure bestimmt. Doch plötzlich trifft ein Weltmeister oder jemand aus den Top-10 der Profis auf einen Amateur, auf jemanden mit viel weniger Erfahrung. Ich sehe nicht, dass das fair ist", sagte Lewis bei BBC Radio.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel