vergrößernverkleinern
Manuel Charr wurde in der Nacht auf Mittwoch angeschossen.
Manuel Charr wurde bei dem Angriff schwer verletzt © Getty Images

Nach seinem Attentat auf Profiboxer Manuel Charr wurde ein 25 Jahre alter Mann vom Essener Landgericht zu fünf Jahren Haft verurteilt.

Der Mann hatte zuvor gestanden, am 2. September 2015 in einem Essener Döner-Imbiss auf Charr geschossen zu haben.

Profi-Boxer Charr wurde durch den Schuss in den Bauch schwer verletzt und musste mehrere Stunden notoperiert werden.

Die beiden Männer kannten sich aus der Box-Szene.

Schwergewichtler Charr (Köln) hatte im September 2012 für Aufsehen gesorgt, als er in Moskau gegen WBC-Champion Witali Klitschko antrat.

Der "Diamond Boy" hatte in dem einseitigen Kampf allerdings keine Chance und verlor in der vierten Runde durch technischen K.o..

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel