vergrößernverkleinern
Wladimir Klitschko (l.) wurde am 28. November von Tyson Fury entthront
Wladimir Klitschko (l.) wurde am 28. November von Tyson Fury entthront © Getty Images

Der Rückkampf zwischen Tyson Fury und Wladimir Klitschko steigt im Sommer in Manchester. Furys Onkel und Trainer Peter bestätigt am Freitag Termin und Ort des Fights.

Zeit für die Revanche: Boxprofi Wladimir Klitschko kann am 9. Juli in Manchester seine verlorenen WM-Titel im Schwergewicht von Tyson Fury zurückerobern.

Termin und Ort bestätigte Furys Onkel und Trainer Peter am Freitag via Twitter.

Das Klitschko-Management wollte Ort und Datum zunächst nicht bestätigen. Fury hatte aber in den vergangenen Monaten schon mehrfach erklärt, dass er den Heimvorteil in England nutzen wolle.

Auch das Londoner Wembley-Stadion war lange Zeit eine Option, nun wird der Kampf in Furys Geburtsstadt steigen, in der Manchester-Arena vor gut 20.000 Zuschauern.

Am 28. November war Klitschko in der Düsseldorfer Arena gegen den Engländer Fury nach Punkten unterlegen. Er verlor die WM-Gürtel der Verbände WBA, WBO und IBF.

Kampf vollendet Super-Sportwochenende

"Ich konnte zu keiner Phase mein Potenzial abrufen und das will und werde ich im Rückkampf ändern", hatte der langjährige Weltmeister der Verbände WBO, WBA und IBF gesagt. Klitschko hat bislang 64 seiner 68 Profikämpfe gewonnen.

Video

Klitschkos Manager Bend Bönte erwartet ein großes Geschäft. "Dieser Rückkampf wird weltweit für riesiges Interesse sorgen", erklärte Bönte, der vom "Kampf des Jahres 2016" sprach.

Der Rückkampf steigt damit einen Tag vor dem Finale der Fußball-Europameisterschaft und vor dem Endspiel des Tennisturniers in Wimbledon. Klitschko hat bislang 64 seiner 68 Profikämpfe gewonnen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel