vergrößernverkleinern
2010 A Funny Thing Happened On The Way To Cure Parkinson's - Show
Muhammad Ali ist im Alter von 74 Jahren verstorben © Getty Images

Bei den Trauerfeierlichkeiten erweisen tausende Menschen dem Box-Idol Muhammad Ali die letzte Ehre. Tickets für die Veranstaltung waren binnen einer Stunde vergriffen.

Tausende Fans haben zu Beginn der zweitägigen Trauerfeierlichkeiten für Muhammad Ali beim muslimischen Trauerritual Janazah Abschied von der Box-Legende genommen.

Während der für alle Gläubigen offenen Zeremonie in der Freedom Hall in Alis Heimatstadt Louisville machten viele Besucher Handy-Fotos vom Sarg. Ali war am vergangenen Freitag nach multiplem Organversagen in einem Krankenhaus in Phoenix/Arizona im Alter von 74 Jahren gestorben.

"The Greatest" war seit 1984 an Parkinson erkrankt. Der Janazah zu Ehren Alis, der 1964 zum Islam konvertiert war und seinen Geburtsnamen Cassius Clay abgelegt hatte, wurde von Imam Zaid-Shakir geleitet.Die 700.000-Einwohner-Gemeinde Louisville wird ihren größten Sohn am Freitag auf dem Cave Hill Cemetery zur ewigen Ruhe betten.

Zuvor gibt es einen 90-minütigen Trauerzug durch die Innenstadt, die Trauerfeier findet im Yum-Center statt.

Die kostenlosen 15.000 Tickets für die Veranstaltung waren am Mittwoch binnen einer Stunde vergriffen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel