vergrößernverkleinern
Juan Manuel Lopez of Puerto Rico celebra
Juan Manuel Lopez zeigte auch nach dem Boxkampf seine wilde Natur © Getty Images

Der puerto-ricanischer Profiboxer Juan Manuel Lopez bezwingt zunächst seinen Gegner Wilfredo Vázquez jr. und geht dann auf dessen Betreuer los. Tumulte entstehen.

Schläge im Ring sind im Boxgeschäft unerlässlich - doch ist eine Runde vorbei oder der Kampf gar beendet, sollten die Arme nach unten wandern.

Der puerto-ricanischer Profiboxer Juan Manuel Lopez hat sich unlängst nicht daran gehalten. Nachdem er seinen Landsmann Wilfredo Vazquez Junior in der elften Runde besiegt hatte und dieser blutend zu Boden gegangen war, stürmte er auf dessen Betreuer zu.

Lopez zeigte seine Boxqualitäten und schlug auf den Trainer ein. Die Folgen waren Tumulte; diverse Menschen trieben die beiden auseinander - verletzt hatte sich der Betreuer augenscheinlich nicht.

Kurios: Nach der rohen Gewalt während des Kampfes und danach umarmten sich Lopez und sein Gegner Vazquez jr respektvoll.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel