vergrößernverkleinern
Boxer David Haye im Duell mit Arnold Gjergjaj
Zuletzt stand David Haye im März 2016 im Boxring, siegte da gegen den Schweizer Arnold Gjergjaj © Getty Images

Nach langer Pause steigt Ex-Weltmeister David Haye am 4. März wieder in den Boxring. Jetzt ließ sich der Boxer in München beim Deutschland-Doc durchchecken.

Schwergewichtsboxer David Haye trifft am Samstag in seinem dritten Kampf nach seinem Comeback auf den Briten Tony Bellew. Der Engländer, einst 2012 im zum Hasskampf hochstilisierten Duell Wladimir Klitschko unterlegen, fürchtete im Vorfeld eine Verletzung.

Deshalb begab er sich in München die Hände von Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt. Nach eingehenden Untersuchungen gab der ehemalige Bayernarzt dem 36-Jährigen Briten das Okay für den Boxkampf.

Dem Duell am 4. März in der Londoner o2-Arena steht so nichts mehr im Wege. Durch einen Sieg möchte sich Haye für einen WM-Kampf mit Weltmeister Anthony Joshua empfehlen.

Enge Beziehung zu Müller-Wohlfahrt

Zu Müller-Wohlfahrt hat Haye eine besondere Beziehung. 2013 hatte der Brite mit schweren Schulterproblemen zu kämpfen, ein Karriereende stand im Raum. Der Brite konsultierte Müller-Wohlfahrt, der als langjähriger Mannschaftsarzt des FC Bayern und der deutschen Nationalmannschaft einen Weltruf genießt.

Die Behandlungsmethoden des 74-Jährigen schlugen bei Haye an, ein Karriereende wurde abgewendet. Deshalb ist Müller-Wohlfahrt jetzt Hayes "Hausarzt". Vor dem jetzigen Kampf ließ sich der Brite extra per Privatjet einfliegen. Zum Arzt wurde er stilecht im Rolls Royce chauffiert, wie der Mirror berichtete. Das Showgehabe hat David Haye noch nicht verlernt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel