vergrößernverkleinern
David Haye vs Tony Bellew - Heavyweight Fight
Tony Bellew (rechts) hegt nach dem Sieg über David Haye Rücktrittsgedanken © Getty Images

Mit dem Sieg gegen David Haye feierte Ex-Cruisergewichtler Tony Bellew den größten Erfolg seiner Karriere - und könnte nun offenbar auf dem Höhepunkt zurücktreten.

Auf dem Höhepunkt der Karriere zurückzutreten: Das schaffen nur die wenigsten.

Schwergewichts-Boxer Tony Bellew könnte eine dieser Ausnahmen werden. Mit dem Punktsieg über David Haye in der neuen Gewichtsklasse feierte der ehemalige Weltmeister im Cruisergewicht den größten Erfolg seiner Karriere. Jetzt hat er offenbar genug von der Schinderei.

"Viele Optionen"

"Ich weiß nicht, wie oft ich meinen Körper und meine Familie das noch durchmachen lassen kann", sagte der 34-Jährige der BBC. Ein Karriereende nach dem Coup gegen Haye sei eine Option, über die er sich ernsthaft Gedanken mache.

Allerdings relativierte Bellew das Gedankenspiel auch beinahe im gleichen Atemzug. "Es gibt jetzt natürlich viele Optionen."

Bellews Promoter Eddie Hearn hatte gleich im Anschluss an den überraschenden Erfolg seines Schützlings WM-Kämpfe mit WBC-Weltmeister Deontay Wilder und WBO-Champion Joseph Parker ins Gespräch gebracht.

"Etwas Besonderes"

"Ich weiß nicht, was passieren wird, aber es wird etwas Besonderes sein", kommentierte der Brite.

"Ich bin der beste Schwergewichtler, der keinen WM-Gürtel hat. Und keiner der Champions hat jemanden wie David Haye besiegt. Keiner wollte gegen ihn kämpfen. Doch der Dicke aus dem Cruisergewicht hat es getan. Und wisst ihr was? Er hat ihn besiegt. Lasst euch das auf der Zunge zergehen."

Bei diesen markigen Sprüchen fällt der Glaube an ein tatsächliches Karriereende wohl eher schwer.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel