vergrößernverkleinern
Tyson Fury bereitet sich auf seinen nächsten Kampf vor © twitter.com/teamfuryoffical

Der Mann, der Wladimir Klitschko die erste Niederlage in elf Jahren zugefügt hat, steigt nach seinem Drogen-Skandal wieder in den Ring und arbeitet weiter am Comeback.

Tyson Fury ist zurück im Boxring.

Erstmals nach seinem Drogen-Geständnis und der darauffolgenden Aberkennung seiner WM-Titel schnürt der Klitschko-Bezwinger erstmals wieder Handschuhe. Sein Team twitterte Bilder des Briten bei einer Trainings-Session am Vormittag. 

Der 28-Jährige, der für den 13. Mai seine Rückkehr in den Boxring ankündigte, sucht übrigens mit Hochdruck nach einem geeigneten Gegner. Via Twitter forderte Fury Tony Bellew, der kürzlich David Haye besiegte, und WBC-Weltmeister Deontay Wilder heraus.

"Ich werde genau zwei Personen die Chance geben, das hier zu gewinnen. Tony Bellew und Deontay Wilder. Wer auch immer ihn haben will, soll es mich wissen lassen", schrieb der Brite.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel