vergrößernverkleinern
Anthony Joshua v Wladimir Klitschko - Press Conference & Photocall
Wladimir Klitschko will am 29. April gegen Anthony Joshua seine WM-Titel im Schwergewicht zurück gewinnen © Getty Images

Nach seiner Niederlage gegen den Briten Tyson Fury zeigt sich Wladimir Klitschko bereit, seine WM-Titel im Schwergewicht zurück zu gewinnen. Er sei "besessen" vom Sieg.

Der entthronte Schwergewichts-Weltmeister Wladimir Klitschko hat vor dem Duell mit dem britischen Box-Champion Anthony Joshua erneut seine Kampfbereitschaft unterstrichen.

"Ich bin besessen von dem Ziel, den Ring als Sieger zu verlassen. Natürlich geht es um viele Titel, aber am Ende des Tages ist es für mich vor allem wichtig zu beweisen, dass ich der Beste im Schwergewicht bin", sagte der 40-Jährige dem Magazin Boxsport.

Zudem glaubt Klitschko nicht, dass die lange Kampfpause von fast eineinhalb Jahren nach seiner Niederlage gegen den Briten Tyson Fury im November 2015 ein Nachteil ist. Er fühle sich "sehr gut" und sei "mental und körperlich reloaded".

Vor dem Mega-Fight am 29. April im Londoner Wembley-Stadion vertraue er auf seine bewährte Vorbereitung, nur das Ergebnis "wird ein anderes sein als in meinem letzten Kampf gegen Fury", ergänzte Klitschko.

Ob er seine Karriere nach dem Kampf fortsetzen wird, ließ Klitschko erneut offen. Er kündigte aber den Plan an, ein Buch über sich und seine Karriere schreiben zu wollen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel