vergrößernverkleinern
Floyd Mayweather (l.) und Conor McGregor wollen angeblich gegeneinander boxen
Floyd Mayweather (l.) und Conor McGregor könnten gegeneinander boxen © Getty Images

Der Megakampf zwischen Conor McGregor und Floyd Mayweather könnte tatsächlich stattfinden. Die Einigung mit einem Kämpfer steht offenbar kurz bevor.

Der Mega-Kampf zwischen Conor McGregor und Floyd Mayweather rückt näher.

UFC-Präsident Dana White erklärte am Samstag bei Fox Sports, dass er eine Einigung mit McGregor noch am Sonntag erwarte. Dem Leichtgewicht-Champion winken mehr als 75 Millionen Pfund (85 Mio. Euro) Gage.

"Wir sind fast soweit. Ich erwarte, dass wir bis morgen eine Einigung haben", erklärte White. "Dann beginne ich in der kommenden Woche die Gespräche mit Team Mayweather."

Boxer Mayweather verkündete vor knapp zwei Jahren seinen Rücktritt und wäre wohl nur mit einer enormen Summe zu einem Comeback zu überreden.

"Wir machen gerade erst den Deal mit Conor. Was denken Sie, wie die Mayweather-Seite reagiert? Wie viel Zeit ich dafür noch aufbrauchen werde?! Aber wir werden es versuchen", erklärte White.

Sollte der Megakampf tatsächlich stattfinden, würde nach Box-Regeln gekämpft werden, die Mayweather wohl zum Favoriten im Duell mit McGregor machen würden.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel