vergrößernverkleinern
Michael van Gerwen erreicht beim Darts World Grand Prix 2014 das Viertelfinale

Michael van Gerwen hat sich in der zweiten Runde des Darts World Grand Prix keine Blöße gegeben. Der Weltmeister bot gegen Dean Winstanley eine konzentrierte Vorstellung und steht nach seinem 3:1-Sieg im Viertelfinale.

In einem ausgeglichenen Match bestach "Mighty Mike" mit seiner gewohnten Spielweise und zog seinem Kontrahenten durch einen Highscore nach dem anderen langsam den Zahn.

Winstanley hielt lange mit und konnte den zweiten Satz gar mit 3:0 für sich entscheiden. Auch in den Durchgängen eins und drei war "Over the Top" nahe am Satzgewinn.

Am Ende ging der Nummer 30 der Welt aber die Luft aus.

In der nächsten Runde bekommt es van Gerwen mit Mervyn King zu tun. Der Engländer schaltete den fünffachen Weltmeister Raymond van Barneveld mit 3:1 aus.

Der auf Rang 17 der Weltrangliste abgerutschte "Barney" fand gegen den acht Plätze besser postierten King nie ins Spiel.

Lediglich fünf Legs konnte der Niederländer positiv gestalten, zwei Sätze musste van Barneveld sogar zu Null abgeben.

Schlecht lief der Abend in Dublin auch für Vize-Weltmeister Peter Wright.

Nicht so gut lief der Abend in Dublin für Vize-Weltmeister Peter Wright. Der Schotte unterlag in der zweiten Runde im Citywest Hotel mit 2:3 gegen BDO-Weltmeister Stephen Bunting.

"Snakebite" erwischte in seinem zweiten Match in der irischen Hauptstadt keinen guten Tag und zog gegen den amtierenden Champion des zweiten großen Darts-Verbandes den Kürzeren. Bunting war erst in diesem Jahr zur PDC gewechselt.

Wright kämpfte sich nach verlorenem ersten Satz zunächst zurück ins Match. Spätestens nach seinem 146er-Finish zum Gewinn des dritten Satzes sah der Paradiesvogel wie der sichere Sieger aus.

Doch Bunting steckte nicht auf und entschied zwei Durchgänge in Folge für sich. Mit einem 130er-Finish über das Bull’s Eye beendete "The Bullet" die Partie.

Bunting schaffte bei seinem Debüt beim World Grand Prix damit gleich den Sprung unter die besten Acht. Nächster Gegner von Bunting ist Richie Burnett. Der "Prince of Wales" schlug Terry Jenkins mit 3:1.

Hier gibt es alles zum Darts

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel