München - Peter Wright und Gary Anderson marschieren weiter. Am Abend bestimmen die Ex-Weltmeister: Adrian Lewis wirft den Neun-Darter.

Video

Der Fluch ist gebrochen.

Adrian Lewis hat im Kampf um das Viertelfinale der Darts-WM (täglich LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) gegen Raymond van Barneveld den ersten Neun-Darter des Turniers geworfen.

Es ist das achte perfekte Spiel bei einer WM. Dennoch verliert "The Jackpot" gegen "Barney" aufgrund eigener Schlampigkeiten 3:4 und scheidet aus.

Vorjahresfinalist Peter Wright, Gary Anderson und Vincent van der Voort haben vorgelegt und stehen bereits in der Runde der letzten Acht.

Nach Lewis betrat Rekordweltmeister Phil Taylor die Bühne. "The Power" duellierte sich lange mit dem Belgier Kim Huybrechts und rang ihn schlussendlich mit 4:3 nieder.

Den Abschluss macht "Bully Boy" gegen den amtierenden BDO-Champion Stephen Bunting.

In unserem LIVE-TICKER nachlesen:

+++ Bunting - Smith 4:2 +++

Das vielleicht beste Match des Abends, vielleicht sogar des Turniers ist zu Ende. 16 180er, beide mit Schnitten über 100 und überragenden Checkout-Quoten. Am Ende büßt Stephen Bunting für seinen Fehlstart. Danach bieten beide Spieler allerfeinstes Darts. Der dritte Matchdart ist es für Bunting - er steht im Viertelfinale.

+++ Bunting - Smith 3:2 +++

Geht da noch was? Michael Smith checkt 121 Punkte in Windeseile und holt sich Satz 5. Der "Bullyboy" übernimmt das Kommando. Bei Spieler werfen übrigens über 100 Punkte im schnitt.

+++ Bunting - Smith 3:1 +++

Der "Bullyboy" schlägt zurück. Stephen Bunting schwächelt das erste Mal. Michael Smith, der bislang im Turnierverlauf immer mit Rückständen zu kämpfen hatte, schnappt sich diesen Satz.

+++ Bunting - Smith 3:0 +++

Eiskalt. Stephen Bunting schießt den "Bullyboy" ab. "The Bullett lässt" dem ehemaligen Juniorenweltmeister keine Chance. Bunting wirft über 100 Punkte im Schnitt und lässt verhältnismäßig wenig Doppelfelder aus.

+++ Bunting - Smith 2:0 +++

Starker Auftritt von Stephen Bunting. In einem schnellen Rhythmus zimmert er die Darts in die entsprechenden Felder. Smith rettet sich mit einem 132er-Finish ins Entscheidungsleg. Dort ist Bunting, der insgesamt schon bei vier 180er steht, überlegen. "The Bullett" dominiert den "Bullyboy".

+++ Bunting - Smith 1:0 +++

Zu den Klängen von "Surfin Bird" erscheint "The Bullet" Bunting auf der Bühne und wischt auch erstmal den "Bullyboy" Smith zur Seite. Break in Leg 1. Aber der Konter kommt sofort: 170er-Finish zum 1:1. Bunting bleibt cool und macht den Satzgewinn relativ schnell klar.

+++ Bunting - Smith +++

Das Duell der aufstrebenden Stars des Jahres 2014. Michael "Bullyboy" Smith, der Phil Taylor 2013 aus dem Turnier warf, fordert den vielleicht spannendsten Spieler der PDC - Stephen "The Bullet" Bunting. Zwei, die bislang unter dem Radar hervorragende Leistungen gezeigt haben.

Ach ja, und Bunting ist auch ein Weltmeister: Bei der vergangenen Weltmeisterschaft im Konkurrenzverband BDO war er der Beste.

+++ Das Tableau ab dem Viertelfinale +++

Darts-WM 2015 Tableau 7. Achtelfinale
Das Tableau der Darts-WM ab dem Viertelfinale im Überblick © SPORT1

+++ Taylor - Huybrechts 4:3 +++

"Glaubt mir: Ich werde besser!" sagt Taylor bei der PDC. Eine Warnung an die Konkurrenz

+++ Taylor - Huybrechts 4:3 +++

Was für ein Match. Nur ein einziges Mal lag Phil "The Power" Taylor nach Sätzen vorne - jetzt, beim Endstand. Kim Huybrechts reizt den 16-maligen Champion und kann lange mithalten. Im letzten Leg des sechsten Satzes hat er sogar die Chance, mit einem Highfinish von 141 Punkten das Spiel zu beenden. Aber er scheitert.

Das nagt am Belgier, und die Leistung des "Hurricane" flaut ab. Der Entscheidungssatz ist eine klare Geschichte für "The Power", der im Viertelfinale auf Vincent van der Voort trifft.

+++ Taylor - Huybrechts 4:3 +++

Phil Taylor ringt Kim Huybrechts auf dramatische Art und Weise nieder. Der "Ally Pally" feiert den Rekordweltmeister, als er den ersten Matchdart verwandelt.

+++ Taylor - Huybrechts 3:3, 2:0 Legs +++

Taylor zieht davon. Kim Huybrechts wirkt instabil, trifft nicht mehr so viele Triple. Taylor hat sechs Darts für 180 Punkte. Souverän fährt er das Leg nach Hause.

+++ Taylor - Huybrechts 3:3, 1:0 Legs +++

Ist das der alte Phil Taylor? 96 Punkte zum Break. Und 177 Punkte hinterher. "The Power" drückt. Wie reagiert Huybrechts?

+++ Taylor - Huybrechts 3:3 +++

Aus abgewendet. Taylor bleibt relativ stabil, profitiert aber auch davon, dass Huybrechts nicht einmal zwei Triple trifft. Weiter geht's, Taylor im Nachteil: "The Hurricane" darf vorlegen.

+++ Taylor - Huybrechts 2:3, 2:2 Legs +++

Kim Huybrechts hat bei einem Major, einem großen Turnier in diesem Jahr schon einen Großen geschlagen. Beim Grand Slam of Darts bezwingt er Michael van Gerwen. Und jetzt sieht es so aus, dass er Phil Taylor, die Legende bezwingen kann. Ein Leg braucht "The Hurricane". Und wieder packt er die großen Emotionen aus.

++++ Taylor - Huybrechts 2:3 +++

Phil Taylor muss Huybrechts wieder springen lassen in dem Nervenduell. 0:3 aus Sicht von "The Power". Und dieser Belgier nervt Taylor. 170 Punkte für Taylor, und Huybrechts geht nicht aufs Finish, weil er Taylor dieses Finish nicht zutraut. Danach übersteht er einige Breakdarts und schnappt sich Satz 5. Taylor darf nicht mehr patzen, sonst ist er raus.

Und Huybrechts ist unangenehm.

+++ Taylor - Huybrechts 2:2 +++

Fantastischer, schneller Satzgewinn für Phil Taylor. Kurz vor seinen ersten Satzdarts hat "The Power" einen Satz-Schnitt von 130 Punkten. 3:0 ist die klare Ansage in Richtung Huybrechts: Nicht mit mir, Freundchen. Taylor verschwindet auch sofort ohne große Reaktion von der Bühne. Er scheint tatsächlich genervt von den Emotionen des "Hurricane".

+++ Taylor - Huybrechts 1:2 +++

Es ist ein Duell der Körpersprache. Jubelt Taylor, zieht Huybrechts mit Gestik und Mimik nach. Der Rekordchampion wirkt angegriffen, "The Hurricane" pustet ihm Gegenwind ins Gesicht. Doch "The Power" breakt, muss aber sofort das Re-Break hinnehmen. Im Entscheidungsleg ist der Belgier souverän.

Zweiter Satzverlust für Taylor im Turnierverlauf.

+++ Taylor - Huybrechts 1:1 +++

Alles in der Reihe. Kim Huybrechts nervt Taylor, aber "The Power" bringt den Satz nach Hause. Dennoch: Aus Sicht des Rekordweltmeisters springt der Belgier noch viel zu viel. Das macht Huybrechts beinahe nach jeder starken Aufnahme. Und Taylor reagiert: Ein kleiner Move nach dem verwandelten zweiten Satzdart.

+++ Taylor - Huybrechts 0:1 +++

"Ich will ihn nicht wieder jubelnd springen sehen", sagte Taylor vor der Partie. Doch sein belgischer Gegner lässt sich davon nicht beeindrucken. Kim Huybrechts spielt einen starken ersten Satz und breakt Taylor im vierten Leg. Und dann? Springt er ein wenig auf der Bühne. Provokation? Oder Emotionen? Wohl ein wenig von beidem.

Taylor bleibt unberührt - und wirft sich lieber noch ein wenig ein. Führung für "The Hurricane".

+++ Taylor - Huybrechts +++

Gleich weiter mit dem Spektakel: Phil "The Power" Taylor gegen Kim "The Hurricane" Huybrechts. Wer setzt sich durch? Von der Statistik her spricht alles für den Rekordweltmeister. Alle sieben Spiele hat der bislang gewonnen.

+++ Lewis - van Barneveld 3:4 +++

Adrian Lewis tritt von der Bühne des Ally Pally - und muss sich fragen, warum er jetzt nicht jubelnd vor den 3.000 Zuschauern stehen darf. Die gesamte Partie über wirft "The Jackpot" deutlich mehr Punkte im Schnitt, hat eine starke Checkout-Quote. Und trotzdem veliert er. Warum?

Weil Raymond van Barneveld eine coole Socke ist. Immer, wenn Lewis aufdrehte und sich selbst pushte, blieb "Barney" ruhig. Er schnappte sich seine Legs und schraubte im richtigen Moment am Tempo.

Symbolisch dafür der letzte Satz. Während Lewis aufeinmal Zweifel überkamen und immer mehr Darts neben das 20er-Feld rutschten, setzte sich van Barneveld in aller Ruhe ab.

Kurz gewackelt, aber dann doch den sechsten Matchdart versenkt - van Barneveld demonstriert eindrucksvoll, dass im Darts das Spiel erst vorbei ist, wenn der Pfeil im Doppel steckt.

Hut ab, "Barney".

+++ Lewis - van Barneveld 3:3 +++

Eine komische Partie. Eigentlich ist Raymond van Barneveld unterlegen.

Aber Raymond van Barneveld fightet. Er beißt, probiert alles. Adrian Lewis lässt ihm kaum Luft zum Atmen, Lewis kommt auch zu einem Matchdarts. Aber "Barney" übersteht ihn - und nutzt selbst den Satzdart. 3:3 - ein Entscheidungsleg mit 91 Punkten im Schnitt. Barney, du bist ein Überlebenskünstler.

+++ Lewis - van Barneveld 3:2 +++

Adrian Lewis holt sich den Satz zu Null. Wieder kurios: Beide treffen im entscheidenden Leg die Doppel nicht. "Barney" spielt sich sogar aufs Madhouse (Doppel-1), um sich dann zu überwerfen. "The Jackpot" nutzt den siebten (!) Satzdart.

+++ Lewis - van Barneveld 2:2 +++

Adrian Lewis zieht hier eine Show ab! Wahnsinn! Aber eins fehlt "The Jackpot": Er kann einem nicht hoch scorenden "Barney" zu selten breaken. Drei Satzdarts nutzt er nicht, nachdem er im Leg zuvor noch 157 Punkte checkt.

Van Barneveld bleibt cool und holt sich den Satz. Und zeigt Emotionen. Er schreit, springt ein wenig - "Barney" beißt sich in die Partie.

+++ Lewis - van Barneveld 2:1 +++

Zu Beginn des Satzes nehmen sich "The Jackpot" und "Barney" jeweils einmal den Anwurf ab. Wieder kann van Barneveld breaken, setzt die Darts aber daneben. Lewis ist zur Stelle - und nutzt seinerseits die sich ihm bietenden Möglichkeiten: 155 Punkte wirft Lewis eiskalt aus. Klasse Finish zur Führung.

+++ Lewis - van Barneveld 1:1 +++

Was hätten Sie noch gerne? Adrian Lewis spielt deutlich über 100 Punkte, van Barneveld checkt 104 Punkte. Das ist ein Spiel auf starkem Niveau. "Barney" kann aber mit dem 180er-Feuerwerk von "The Jackpot nicht mithalten, doch Lewis nutzt seine drei Break-Chancen nicht. Van Barneveld bleibt cool auf die Doppel - Ausgleich.

+++ Lewis - van Barneveld 1:0 - NEUN-DARTER!+++

WAS. FÜR. EIN. AUFTAKT.

Wir haben nicht zu viel versprochen. Adrian Lewis und Raymond van Barneveld geben es sich richtig. Den Satz entscheidet Adrian Lewis im Entscheidungsleg mit einem Neun-Darter - und im Ally Pally fliegt das Dach weg!

Und wie reagiert "The Jackpot" auf das erste perfekte Spiel der WM?

Er dreht sich zum Publikum, steckt die Hände in die Hosentasche und zuckt mit den Schultern. Sogar "Barney" kann lachen.

+++ Lewis - van Barneveld +++

Und wir legen gleich auf allerhöchstem Niveau los. Raymond van Barneveld fordert Adrian Lewis - ein Duell zweier Generationen.

"Barney" dominierte im Turnierverlauf Österreichs Hoffnung Rowby John-Rodriguez und ring Jamie "Jabba" Caven nieder. "The Jackpot" stutzte die Flügel der Youngster David Pallett und Keegan Brown. Das wird ein Match auf allerhöchstem Niveau. Schon der Einlauf von van Barneveld elektrisiert. Der Niederländer läuft zu "Eye of the Tiger" ein.

+++ Herzlich willkommen zur Abendsession +++

24 Weltmeistertitel an einem Abend - wo gibt es das sonst?

Mit Phil Taylor (16mal Weltmeister), Raymond van Barneveld (5), Adrian Lewis (2) und der amtierende BDO-Champion Stephen Bunting machen das Achtelfinale rund. Es verspricht ein spektakulärer Abend zu werden.

+++ Die heutigen Partien in der Übersicht +++

Nachmittags-Session
13.40 Uhr: Peter Wright - Andy Hamilton 4:0
15.15 Uhr: Gary Anderson - Cristo Reyes 4:1
16.45 Uhr: Dean Winstanley - Vincent van der Voort 2:4

Abend-Session
20.10 Uhr: Adrian Lewis - Raymond van Barneveld
21.40 Uhr: Phil Taylor - Kim Huybrechts
23.15 Uhr: Stephen Bunting - Michael Smith

+++ Dean Winstanley - Vincent van der Voort 2:4 +++

Souverän ist Vincent van der Voort ins Viertelfinale eingezogen. Gegen Dean Winstanley gewann "The Dutch Destroyer" mit 4:2 und gab in den ersten zwei Sätzen noch nicht einmal ein Leg ab.

"Over The Top" konnte im dritten Satz zurückschlagen, verpasste im vierten Durchgang aber den Ausgleich. In der fünften Runde gelang Winstanley noch mal der Anschluss, aber im sechsten Satz machte Vincent van der Voort dann alles klar. Im Viertelfinale trifft er entweder auf Rekordweltmeister Phil Taylor oder den Belgier Kim Huybrechts.

+++ Dean Winstanley - Vincent van der Voort 2:3 +++

"Over The Top" gibt nicht auf, gewinnt den fünften Satz mit 3:1 und bleibt dran. Jetzt muss "The Dutch Destroyer" aufpassen, hat aber den Vorteil, zu beginnen. Gewinnt er die Legs, die er beginnt, ist er durch.

+++ Dean Winstanley - Vincent van der Voort 1:3 +++

Jetzt steht der Niederländer ganz kurz vor dem Viertelfinale. Wieder geht es ins Entscheidungsleg, doch diesmal hat van der Voort die Nase vorn. Sowohl beim Average als auch bei der Checkout-Quote hat "The Dutrch Destroyer" die Nase vorn. Für Winstanley wird es nun ganz schwer.

+++ Dean Winstanley - Vincent van der Voort 1:2 +++

Erstes Lebenszeichen von "Over The Top": Im Entscheidungsleg checkt Winstanley die 97 und schafft den Anschluss. Van der Voort vergibt einen Setdart.

+++ Dean Winstanley - Vincent van der Voort 0:2 +++

Es riecht nach White-Wash. Wieder gewinnt der Niederländer zu null. Dean Winstanley hat noch nicht einmal eine Chance bekommen, auf ein Doppelfeld zu werfen.

+++ Dean Winstanley - Vincent van der Voort 0:1 +++

Erster Satz im Schnelldurchgang. Vincent van der Voort holt sich das Break mit 3:0. Dean Winstanley ist noch gar nicht in der Partie und wirft einen Average von 77. "The Dutch Destroyer" kratzt an der 100.

+++ Dean Winstanley - Vincent van der Voort +++

Hopp-Bezwinger Vincent van der Voort will gegen "Over The Top" ins Viertelfinale.

+++ Anderson - Reyes 4:1 +++

Gary Anderson ist souverän ins Viertelfinale der Darts-WM eingezogen. Qualifikant Cristo Reyes besiegte der "Flying Scotsman" mit 4:1.

Der spanische Überraschungsmann sorgte im ersten Satz für ein Riesenhighlight, als er den Satz mit 3:0 gewann und einen Average von über 115 spielte. Danach kontrollierte Anderson das Match und gewann die folgenden drei Sätze mit 3:1, 3:1 und 3:0. Im vierten Satz spielte der Schotte einen Elf- und Zwölfdarter und checkte die 121 aus.

Im letzten Satz brachte er die Partie im Entscheidungsleg mit dem dritten Matchdart nach Hause. Anderson spielte einen neuen Rekordaverage für die aktuelle WM mit 104,54.

Reyes spielte aber auch eine ganz starke Partie mit einem Average von rund 99 und hatte eine Checkoute-Quote von über 58 Prozent.

+++ Anderson - Reyes 3:1 +++

Anderson ist jetzt on fire. Den vierten Satz spielt der Schotte souverän zu null runter, wirft einen Elf- und Zwölfdarter und checkte die 121 aus. 

+++ Anderson - Reyes 2:1 +++

Anderson ist jetzt in der Partie und sichert sich mit 3:1 das erste Break der Partie. Sein Match-Average liegt noch immer bei 108. Dazu hat er bislang vier Mal die 180 getroffen und check rund 50 Prozent seiner Doppelwürfe aus. Reyes kommt vom Scoring nicht mehr mit. Seine Checkout-Quote liegt bei überragenden 83,33 Prozent. 

+++ Anderson - Reyes 1:1 +++

Weltklasse, was beide auf die Bühne bringen. Gary Anderson schlägt zurück, gewinnt den Satz mit 3:1 und gleicht wieder aus. "The Flying Scotsmann" spielt noch immer einen Average von fast 109 und trifft nun besser aufs Doppel. Reyes schwächelt ein wenig und liegt jetzt knapp unter 100 Punkten beim Drei-Dart-Average.

+++ Anderson - Reyes 0:1 +++

ÜBERRAGEND was Cristo Reyes im ersten Satz gespielt hat. Er fertigt Anderson mit 3:0 ab, spielt einen Average von über 115 und trifft drei von vier Doppelversuchen. Doch auch Anderson spielt unglaublich stark. Ein Average von fast 110 reicht normal immer für einen Satz. Doch er wirft 0 von 3 auf die Doppelfelder.

+++ Anderson vs. Reyes +++

Topfavorit gegen Qualifikant: Gelingt dem Spanier Cristo Reyes der nächste Coup? "The Flying Scotsman" hat sicher etwas dagegen.

+++ Wright - Hamilton 4:0 +++

Vorjahresfinalist Peter Wright ist problemlos ins Viertelfinale der Darts-WM eingezogen. "Snakebite" besiegte Andy Hamilton locker mit 4:0. Gerade im ersten Satz konnte "The Hammer" nicht mit Wright mithalten, der einen Average in diesem Satz von über 110 auflegte und sich so direkt das frühe Break sicherte.

Im zweiten Satz vergab "The Hammer" dann zwei Setdarts. "Snakebite" nutzte dies eiskalt aus und sorgte schon für eine kleine Vorentscheidung. Im dritten Satz legte Peter Wright noch einmal nach und sicherte sich das nächste Break zu null. Im vierten Satz machte er dann alles klar und nutzte seinen zweiten Matchdart.

Wright legte einen Average von über 104 auf und traf 50 Prozent seiner Doppelfelder. Im Viertelfinale trifft er auf den Sieger des Matches Gary Anderson gegen Cristo Reyes.

+++ Wright - Hamilton 3:0 +++

Wieder ein Break von Peter Wright. Jetzt sieht es nach einer ganz klaren Sache aus. Snakebite sichert sich diesen Satz zu null und trifft jetzt fast jedes zweite Doppelfeld. Hamilton kommt wieder nicht mit.

+++ Wright - Hamilton 2:0 +++

Peter Wright legt nach und wirft sich eine komfortable Satzführung heraus. Andy Hamilton kommt aber besser in die Partie und muss sich knapp mit 2:3 geschlagen geben. "The Hammer" steigert sich auf einen Drei-Dart-Average über 90, vergibt aber zwei Setdarts. Wright hat aber immer noch einen Average von rund 105 und nutzt diesen Vorteil. Bei den Double-Treffern sind beide mit rund 33 Prozent gleich auf.

+++ Wright - Hamilton 1:0 +++

"Snakebite" kommt stark in die Partie und gewinnt den ersten Satz mit 3:1. Wright spielt einen überragenden Average von über 110. Hamilton kann überhaupt nicht mithalten und liegt bei unter 80 Punkten im Schnitt mit drei Darts. Klare Sache zu Beginn!

+++ Topduell zum Auftakt +++

+++ Gleich geht's wieder los +++

"Snakebite" eröffnet den Tag mit dem Match gegen Andy Hamilton.

+++ Das Tableau ab dem Viertelfinale in der Übersicht +++

+++ Das Tableau der ersten Runden in der Übersicht +++

+++ Tag 9: Mighty Mike mit Feuerwerk ins Viertelfinale +++

Der Titelverteidiger Michael van Gerwen duelliert sich mit Terry Jenkins auf ganz hohem Niveau. Am Ende lässt "Mighty Mike" "The Bull" aber keine Chance.

Video

+++ Tag 9: BDO-Weltmeister schlägt zu! +++

Der amtierende BDO-Weltmeister Stephen "The Bullet" Bunting gewinnt in einem deutlichen Match gegen James "The Machine" Wade.

Video

+++ Herzlich willkommen zum LIVE-TICKER +++

Auch heute erhalten Sie auf SPORT1.de alle Infos zum achten Tag der Darts-WM.

Video

<blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p>SCHEDULE: It's day ten of the <a href="https://twitter.com/WillHillBet">@WillHillBet</a> World Championship! Here is this afternoon's order of play. <a href="https://twitter.com/hashtag/WorldDarts?src=hash">#WorldDarts</a> <a href="http://t.co/oBGQh9Tw6P">pic.twitter.com/oBGQh9Tw6P</a></p>&mdash; PDC (@OfficialPDC) <a href="https://twitter.com/OfficialPDC/status/549898721459453952">30. Dezember 2014</a></blockquote><script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel