Video

Simon Whitlock muss bei der Darts Weltmeisterschaft in London (täglich LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) schon in der ersten Runde die Segel streichen.

"The Wizard", ganz schwach bei den Doubles zum Ende eines Legs, unterlag dem "Demolition Man" Darren Webster (England) mit 3:1. Im Vorjahr war der 45-Jährige bis ins Halbfinale vorgestoßen.

Das frühe Aus Whitlocks war nicht die erste Überraschung des Abends.

Auch Steve Beaton scheiterte in Runde eins.

Der "Bronzed Adonis" verlor sein Auftaktmatch gegen Kyle Anderson glatt mit 0:3.

Ein Drei-Darts-Average von nur 82,3 Punkten reichte der Nummer 21 der Setzliste gegen "The Original" nicht.

Anderson trifft nun in der nächsten Runde auf Andy Hamilton.

Im vergangenen Jahr sorgte der Australier für Aufsehen, als er in der ersten Runde seinen ersten 9-Darter vor laufenden Kameras warf und dennoch ausschied.

Gary Anderson mühte sich in die zweite Runde. Der "Flying Scotsman" bezwang den US-Amerikaner Scott Kirchner mit 3:1.

Nach einem knappen Sieg im ersten Set des Matches musste sich Anderson im zweiten Durchgang klar geschlagen geben. Kirchner hatte im dritten Set sogar die große Chance in Führung zu gehen, verpasste das entscheidende Triple-Feld jedoch knapp.

Im letzten Set steigerte sich Anderson gegen den äußerst langsam spielenden Kirchner und machte den Einzug in die zweite Runde perfekt.

Terry Jenkins setzte sich ohne Probleme durch. Der WM-Halbfinalist von 2011 besiegte John Weber in seinem Erstrunden-Match mit 3:1 und zeigte mit einem Drei-Darts-Average 98,7 eine famose Leistung.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel