Video

Mit einem überzeugenden Sieg gegen The Power setzt sich Michael van Gerwen am 6. Spieltag der Premier League Darts an die Spitze. Zuvor verlor Dave Chisnall überraschend.

Michael van Gerwen hat in einem kuriosen Giganten-Duell Rekordweltmeister Phil Taylor in der Premier League bezwungen.

Die Nummer 1 der Welt bezwang "The Power" in Nottingham mit 7:3 und setzte sich damit an die Spitze der Tabelle (Spielplan und Tabelle).

Beide Superstars hatten extreme Probleme bei der eigenen Angabe und mussten regelmäßig Breaks hinnehmen. Erst im achten Leg brachte ein Kontrahent erstmals seine Angabe durch - die 5:3-Führung für van Gerwen.

Da Taylor auch die nächsten beiden Durchgänge verlor, gelang ihm im gesamten Match kein einziger Leg-Gewinn nach eigenem Anwurf. Der Altmeister konnte nur 3 von 15 Möglichkeiten zum Check-Out nutzen, kam also auf eine enttäuschende Doppel-Quote von 20 Prozent.

Auch van Gerwen spielte nur durchschnittlich und traf lediglich zweimal die Maximalpunktzahl 180. Mit einer Check-Out Percentage von 45,67 Prozent und einem Drei-Darts-Average von 107,61 Punkten stellte er Taylor (99,73) jedoch deutlich in den Schatten.

"Wir wollten beide unbedingt gewinnen, weil wir beide mit einem Sieg die Führung in der Premier League übernommen hätten. Aber Phil hat dann die Doppel nicht mehr getroffen", sagte van Gerwen nach der Partie.

Adrian Lewis droht hingegen das frühe Aus. "Jackpot" hat nach sechs Spielen erst einen Sieg gefeiert (am 1. Spieltag) und unterlag Weltmeister Gary Anderson deutlich mit 1:7. Der zweimalige Champion traf nur eins von sieben Doppelfeldern (14,29 %) und hatte dem überragenden "Flying Scotsman" letztlich nichts entgegenzusetzen.

Video

Peter Wright hat mit einem 7:5-Sieg gegen den Belgier Kim Huybrechts seine Chancen auf den Verbleib in der Premier League gewahrt. Der Schotte sprang mit dem Sieg vom letzten auf den siebten Platz. Huybrechts hat dagegen mit erst einem Sieg aus sechs Duellen die Rote Laterne übernommen. Nach dem 9. Spieltag scheiden die beiden Letztplatzierten aus.

Zum Auftakt des 6. Spieltags hatte Stephen Bunting für eine faustdicke Überraschung gesorgt. Der Engländer schlug en bisherigen Spitzenreiter Dave Chisnall mit 7:3 und fügte seinem Landsmann so die erste Niederlage der Premier-League-Saison zu. Für Bunting war es erst der zweite Saisonsieg.

In der zweiten Partie siegte der Engländer James Wade mit 7:3 gegen Raymond van Barneveld aus den Niederlanden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel