Video

Michael van Gerwen hat die Darts UK Open gewonnen. Im Finale setzte er sich gegen Peter Wright durch und sicherte sich damit den mit 60 000 Pfund prämierten Erfolg.

Anfangs gestaltete sich die Begegnung sehr ausgeglichen, im Laufe der Partie konnte sich der Niederländer dann jedoch absetzen und gewann am Ende souverän mit 11:5.

"Es fehlte mir dann irgendwann die Energie", sagte Wright. Dabei musste van Gerwen zuvor richtig kämpfen, er hatte ein unheimlich kräftezehrendes Halbfinale zu bestreiten. Mit 10:8 setzte er sich in einer hochklassigen Partie gegen Andrew Gilding durch.

Wright hatte es dagegen vorher deutlich einfacher: Die Partie gegen Stephen Bunting stellte ihn vor keine große Herausforderung, er gewann glatt mit 10:0.

"Die Zuschauer haben mich hier auch getragen", sagte van Gerwen nach seinem Finalsieg. "Peter (Wright, d. Red.) hat den ganzen Tag hervorragend gespielt. Aber am Ende geht es aber eben um den letzten Wurf im letzten Spiel."

Bereits 2014 trafen die beiden im WM-Finale aufeinander. Auch damals gewann van Gerwen. Kein Wunder, dass er nun betonte: "Ich spiele sehr gerne gegen Peter."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel