Video

München - Michael van Gerwen lässt zunächst James Wade nicht den Hauch einer Chance. Doch dann kassiert er gegen Weltmeister Gary Anderson die zweite Pleite in der Premier League.

Michael van Gerwen hat am 12. Spieltag der Premier League für einen sogenannten "Whitewash" gesorgt.

Der Weltranglistenerste gewann gegen James Wade mit 7:0. Der Niederländer spielte dabei einen sensationellen Drei-Dart-Average von 116,9 Punkten.

In der Geschichte der Premier League hat bisher nur Phil Taylor mit 117,35 einen höheren Average erzielt.

Zuvor kassierte Gary Anderson eine herbe Niederlage. Der Weltmeister verlor gegen Stephen Bunting nach einer schwachen Vorstellung mit 1:7. In seinem zweiten Match zeigte sich Anderson dann deutlich verbessert und bezwang van Gerwen mit 7:5.

Taylor hat derweil den für die Playoffs berechtigenden Platz vier verteidigt. Gegen Adrian Lewis erkämpfte sich der Rekordweltmeister ein 6:6-Unentschieden.

Im Kampf um die Playoff-Plätze konnte auch Raymond van Barneveld einen wichtigen Erfolg gegen Dave Chisnall feiern. Der Niederländer bezwang den Tabellenzweiten mit 7:5.

Der 12. Spieltag im Überblick:

Stephen Bunting - Gary Anderson 7:1
James Wade - Michael van Gerwen 0:7
Raymond van Barneveld - Dave Chisnall 7:5
Phil Taylor - Adrian Lewis 6:6
Gary Anderson - Michael van Gerwen 7:5

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel