Video

Beim World Matchplay 2015 sorgt ein früherer Rugby-Spieler gegen Adrian Lewis für eine Sensation. Michael van Gerwen legt auf dem Weg ins Viertelfinale eine Glanzleistung hin.

Beim World Matchplay 2015 in Blackpool (täglich LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) ist der zweimalige Weltmeister Adrian Lewis mit 10:13 völlig überraschend gegen den ehemaligen Rugby-Spieler Gerwyn Price ausgeschieden.

Michael van Gerwen demonstriert dagegen Stärke, Simon Whitlock und Peter Wright kratzen am Neun-Darter.

"Snakebite" Wright schlug "Goldfinger" Andrew Gilding mit 13:7 und steht damit im Viertelfinale. Dabei spielte Paradiesvogel Wright im zehnten und zwölften Leg beinahe einen Neun-Darter. Sieben perfekte Darts gelangen ihm, bevor er jeweils an der Triple 19 scheiterte.

Simon Whitlock verspielte dagegen eine klare 9:6-Führung. Der Australier musste sich trotz ebenfalls sieben perfekten Darts am Ende Ian "Diamond" White geschlagen geben. Er verlor beim 9:13 die letzten sieben Legs.

Topfavorit Michael van Gerwen zeigte auf dem Weg ins Viertelfinale seine ganze Klasse. Der Waliser Jamie Lewis hatte beim 2:13 nicht die Spur einer Chance. "Mighty Mike" spielte mit 110,93 einen fantastischen Drei-Dart-Average - der vierthöchste der Turnier-Geschichte.

Der Spielplan am Dienstag im Überblick:

Peter Wright (Schottland, 5) - Andrew Gilding (England) 13:7

Simon Whitlock (Australien, 8) - Ian White (England, 9) 9:13

Michael van Gerwen (Niederlande, 1) - Jamie Lewis (Wales) 13:2

Adrian Lewis (England, 4) - Gerwyn Price (Wales) 10:13

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel