Video

"Mighty Mike" hadert gegen Kim Huybrechts mit dem Double-In, zieht aber dennoch ins Viertelfinale des World Grand Prix (täglich im STREAM) ein. Adrian Lewis scheitert.

Michael van Gerwen hat nach einem Kraftakt das Viertelfinale beim World Grand Prix in Dublin (täglich LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) erreicht, der zweimalige Weltmeister Adrian Lewis ist nach einer enttäuschenden Vorstellung hingegen raus.

Der an Nummer eins gesetzte Niederländer setzte sich nach 0:1-Satzrückstand mit 3:1 gegen Kim Huybrechts (Belgien) durch.

Der World Grand Prix ist das einzige Major-Turnier des Jahres, das mit dem Modus Double-In und Double-Out gespielt wird.

Diese Besonderheit brachte "Mighty Mike" um den ersten Satz, als er erst mit dem siebten Dart in ein Doppel-Feld traf und so das entscheidende Break hinnehmen musste.

Im nächsten Satz revanchierte er sich, da "The Hurricane" erst mit dem sechsten Dart seine ersten Punkte machte und van Gerwen im entscheidenden fünften Leg davonziehen ließ.

Anschließend zeigte van Gerwen seine Klasse und gewann auch dank eines 160er-Finish die Partie mit seinem zweiten Matchdart. Huybrechts hatte den besseren Drei-Darts-Average (92,5 zu 91,9) und die höhere Checkout-Quote (46 zu 43 Prozent), musste sich dem Titelverteidiger aber dennoch geschlagen geben.

"Jackpot" Adrian Lewis musste derweil nach einer enttäuschenden Leistung die Segel streichen.

Der zweimalige Weltmeister, der in der ersten Runde noch Raymond van Barneveld (Niederlande) mit 2:0 bezwungen hatte, musste sich Mark Webster mit 0:3 geschlagen geben. Der Waliser nutzte den schwachen Average des an Nr. 5 gesetzten Lewis (78,9 Punkte) und verwandelte gleich den ersten Matchdart.

Zuvor hatten überraschend Michael Smith (2:3 gegen Jamie Lewis) und Dave Chisnall (2:3 gegen Jelle Klaasen) verloren. Der "Bully Boy" Smith verspielte dabei eine 2:0-Satzführung.

Rekord-Weltmeister Phil Taylor war schon am Montag in der ersten Runde mit 0:2 an Vincent van der Voort (Niederlande) gescheitert.

Der Spielplan der zweiten Runde

Dienstag, 6. Oktober:

Michael Smith (England) - Jamie Lewis (Wales) 2:3

Dave Chisnall (England) - Jelle Klaasen (Niederlande) 2:3

Michael van Gerwen (Niederlande) - Kim Huybrechts (Belgien) 3:1

Adrian Lewis (England) - Mark Webster (Wales) 0:3

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel