Video

Dimitri van den Bergh sorgt bei der Darts-WM für eine faustdicke Überraschung. Gegen die Nummer neun der Welt überzeugt der Dreammaker nicht nur tänzerisch.

Bereits beim Walk On legte er eine flotte Sohle aufs Parkett. Und nach dem Duell mit Ian White gab Dimitri Van den Bergh einen Jubeltanz zum Besten.

Der Belgier mit dem Spitznamen Dreammaker warf in der ersten Runde der Darts-WM in London (LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) sensationell Top-Ten-Spieler Ian White aus dem Turnier. Der 21-Jährige setzte sich mit 3:1 gegen die aktuelle Nummer neun der Welt durch.

"Eigentlich unglaublich"

"Ich habe gegen Ian White schon mal auf der Bühne gestanden, ich wusste also, was er spielen kann", sagte Van den Bergh zu SPORT1.

Er habe sich vorgenommen, sein eigenes Spiel durchzuziehen. "Das habe ich geschafft. Und das ist eigentlich unglaublich", staunte er über seinen Coup.

Die Tanzeinlagen waren dabei Ausdruck seines Selbstbewusstseins. "Das liebe ich", sagte der Youngster, der mit seiner positiven Einstellung die Herzen der Fans im Alexandra Palace im Sturm eroberte.

In der nächsten Runde könnte Van den Bergh auf den deutschen Juniorenweltmeister Max Hopp treffen, der am Mittwoch sein Erstrundenmatch gegen Benito van de Pas bestreitet (SERVICE: Der Spielplan im Überblick).

Beaton sorgt für Highlight

Zuvor sorgte Steve Beaton am dritten Tag der Weltmeisterschaft für ein Highlight.

Beim 3:0-Sieg gegen den Neuseeländer Koha Kokori beendete Bronzed Adonis den letzten Satz mit einem Finish von 164 Punkten - dem höchsten im bisheren Turnierverlauf.

In der zweiten Runde bekommt es der 51 Jahre alte BDO-Weltmeister von 1996 entweder mit Michael Smith oder Jeffrey De Zwaan zu tun.

Painter souverän

Eine souveräne Vorstellung bot zum Abschluss der Nachmittagssession im legendären "Ally Pally" der an Nummer 30 gesetzte Kevin Painter.

The Artist, setzte sich mühelos mit 3:0 gegen Kim Viljanen durch. Der Finne hatte sich zuvor in der Vorrunde mit 2:1 gegen den niederländischen WM-Debütanten Sven Groen durchgesetzt.

In der zweiten Runde könnte Painter auf Rekordweltmeister Phil Taylor treffen.

"The Power" bestreitet ab 20 Uhr (LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) sein erstes Match der Darts-WM 2016. Auf dem Weg zu seinem angepeilten 17. WM-Titel muss der Rekordweltmeister in der ersten Runde Keita Ono oder Alex Tagarao aus dem Weg räumen. (Neue App! Die Darts-WM für unterwegs).

Die Ergebnisse der Nachmittagssession:

Samstag, 19. Dezember, 14 Uhr:

Kim Viljanen - Sven Groen (Vorrunde) 2:1

Steve Beaton - Koha Kokiri 3:0

Ian White - Dimitri Van den Bergh 1:3

Kevin Painter - Kim Viljanen 3:0

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel