Video

London und München - Phil Taylor erreicht bei der Darts-WM (LIVE auf SPORT1) die nächste Runde, kann aber nicht immer überzeugen. "The Power" gerät sogar mit den Zuschauern aneinander.

Phil Taylor hat bei der Darts-Weltmeisterschaft (täglich LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) die zweite Runde erreicht. Mit Simon Whitlock scheiterte dagegen ein weiterer gesetzter Spieler bereits in der ersten Runde.

Taylor bezwang in seinem Auftaktmatch den Japaner Keita Ono mit 3:0. Der Rekordweltmeister tat sich mit seinen neu angefertigten Pfeilen zunächst schwer und konnte im legendären Alexandra Palace in London noch nicht vollends überzeugen.

Taylor unzufrieden

"The Power" war nicht zufrieden mit seinem Spiel und fühlte sich offensichtlich von den Zuschauern im "AllyPally" gestört. Der 55-Jährige suchte darauf das Gespräch mit den Fans.

"Da konnte sich jemand ganz vorne nicht benehmen", erklärte Taylor nach dem Match im SPORT1-Interview: "Aber er wurde rausgeworfen, alles gut." Auch in der Folge zeigte er nicht sein gewohntes Niveau, hatte aber dank einer starken Doppelquote (insgesamt 60 Prozent) keine Probleme mit dem sichtlich nervösen Ono.

Im letzten Satz kam Taylor so langsam auf Temperatur und setzte gleich zu Beginn ein Highlight. Mit einem High-Finish über 167 Punkte sicherte er sich den Applaus der Fans und seines Gegners.

Auch in der Folge lief es für den Engländer besser. Taylor checkte schließlich 121 Punkte und verwandelte damit seinen ersten Match-Dart. "Mit den neuen Darts ist noch viel Luft nach oben. Sie fühlen sich aber sehr gut an. In der zweiten Runde bin ich mit Sicherheit voll da", bilanzierte Taylor.

Evans entzaubert den Wizard

Ricky Evans sorgte zuvor für die nächste große Überraschung. "Rapid" warf nach eine starken Vorstellung den an Position zehn gesetzten Australier Simon Whitlock aus dem Turnier. (Der Spielplan im Überblick)

Dabei lag der Engländer schnell mit 0:2 Sätzen zurück und musste mit ansehen, wie Whitlock gleich zwei Match-Darts vergab. Doch Evans kämpfte sich zurück und sicherte sich noch den Durchgang.

Nach einem schnellen vierten Satz zu Gunsten des Underdogs lieferten sich die Beiden einen spektakulären Schlagabtausch im entscheidenden Satz.

Mit einem High-Finish über 130 Punkte entschied die Partie für sich.

"Ich habe nur gedacht, das muss jetzt schnell gehen. Wenn sie reingehen, dann klappt das schon. Mein Selbstbewusstsein stieg dann und ich hätte so die ganze Zeit weitermachen können", sagte der strahlende Sieger nach dem Match bei SPORT1.

Van der Voort marschiert

Vincent van der Voort hatte bei seinem Auftaktmatch derweil keine Probleme. Der "Dutch Destroyer" feierte einen ungefährdeten 3:0-Sieg über Laurence Ryder.

Der Niederländer zeigte mit einem Drei-Darts-Average über knapp 96 Punkte eine starke Vorstellung und musste gegen "Loz" lediglich zwei Legs abgeben.

Am Sonntag kommt es zum Auftritt von Jyhan Artut. Der Deutsche bekommt es in der Abendsession mit Stephen Bunting zu tun. Der Österreicher Mensur Suljovic spielt bereits am Nachmittag gegen Jermaine Wattimena.

SPORT1 überträgt die Darts-WM täglich LIVE im TV auf SPORT1 sowie im LIVESTREAM und begleitet die Spiele im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der Darts-WM App.

Die Ergebnisse des Abends im Überblick:

Keita Ono - Alex Taragao (Vorrunde) 2:0

Simon Whitlock - Ricky Evans 2:3

Vincent van der Voort - Loz Ryder 3:0

Phil Taylor - Keita Ono 3:0

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel