Video

Gary Anderson muss beim Masters schon in der Auftaktrunde die Segel streichen, sein Finalgegner der WM ereilt dasselbe Schicksal. Van Gerwen und Taylor geben sich keine Blöße.

Vincent van der Voort hat beim PDC Masters (LIVE im TV auf SPORT1)  in der Abendsession für eine faustdicke Überraschung gesorgt. Der Niederländer besiegte Weltmeister Gary Anderson mit 10:7.

Van der Voort legte los wie die Feuerwehr und führte schnell 5:2, ehe in Anderson der Kampfgeist erwachte und er zum 5:5 ausgleichen konnte. Trotz Rückenproblemen fand Van der Voort jedoch im Anschluss zurück in die Partie und schickte Anderson auf die frühe Heimreise. Der Schotte muss damit weiter auf seinen ersten Turniersieg beim Masters warten, van der Voort zog ins Viertelfinale ein (ab 13.45 Uhr im LIVESTREAM, Halbfinals und Finale ab 20 Uhr LIVE im TV auf SPORT1).

Huybrechts deklassiert Lewis

Kim Huybrechts hatte zuvor zum Auftakt der Abendsession einen ähnlichen Coup wie Van der Voort gelandet.

Der Belgier besiegte den Weltranglistendritten Adrian Lewis nach einer furiosen Vorstellung klar mit 10:4. Der "Jackpot" fand nie in die Partie, nach einem 3:4-Zwischenstand gelang ihm nur noch ein Leg-Gewinn.

Der Titelverteidiger brilliert

Wie ein Wirbelwind zog Michael van Gerwen ins Viertelfinale ein. Der Titelverteidiger ließ Stephen Bunting beim 10:1 nicht den Hauch einer Chance.

"Mighty Mike" spielte einen Drei-Dart-Average von über 110 Punkten.

Einen weitaus besseren Start in das Turnier erlebte Phil Taylor. "The Power" nahm an Jelle Klaasen eindrucksvoll Revanche für die Niederlage im WM-Achtelfinale.

Schnell führte der Rekordweltmeister 5:0 und obwohl "The Cobra" nun besser ins Spiel fand, hatte er letzlich keine Chance und verlor mit 6:10.

Taylor spielte einen Drei-Dart-Average von von 102,03. Da half Klaasen auch die gute Quote von 66,67 Prozent beim Auschecken nichts - zu selten hatte er dazu Gelegenheit.

Chisnall brilliert

Dave Chisnall hat in der Nachmittagssession  dank einer furiosen Aufholjagd die zweite Runde erreicht.

"Chizzy" lag im Auftaktmatch gegen Robert Thornton bereits mit 0:8 zurück, ehe er eine furiose Aufholjagd startete und das Match doch noch mit 10:9 für sich entschied.

Für eine Überraschung sorgte auch Michael Smith, der Vize-Weltmeister Raymond van Barneveld mit 10:7 besiegte.

Der Bully Boy sorgte mit drei gewonnenen Legs in Serie beim Spielstand von 5:5 für die Vorentscheidung.

Bei dem Einladungsturnier in Milton Keynes treffen die besten 16 Spieler der PDC Order of Merit aufeinander.

Die erste Runde des Masters im Überblick (Modus: Best of 19 Legs):

Abendsession

Adrian Lewis - Kim Huybrechts 4:10
Phil Taylor - Jelle Klassen 10:6
Gary Anderson - Vincent van der Voort 7:10
Michael van Gerwen - Stephen Bunting 10:1

Nachmittagssession

Robert Thornton - Dave Chisnall  9:10
James Wade - Terry Jenkins 10:8
Peter Wright - Ian White 10:7
Michael Smith - Raymond van Barneveld 10:7

Die Spiele des Viertelfinals (Modus: Best of 19 Legs)

Sonntag ab 13.45 im LIVESTREAM:
Kim Huybrechts - James Wade
Vincent van der Voort - Dave Chisnall
Phil Taylor - Peter Wright
Michael van Gerwen - Michael Smith

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel