Video

Der Weltranglistenerste scheitert bei der Darts-EM (tägl. LIVESTREAM u. LIVE im TV) fast in Runde eins. Phil Taylor gibt sich keine Blöße. Max Hopp glückt die WM-Revanche.

Michael van Gerwen ist nur um Haaresbreite einer Auftaktniederlage bei den European Darts Championship (Sa., ab 13.45 Uhr im LIVESTREAM und ab 16 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) im belgischen Hasselt entgangen.

Der Weltranglistenerste setzte sich gegen Simon Whitlock aus Australien denkbar knapp mit 6:5 durch.

Van Gerwen lag zwischendurch sogar bereits mit 3:5 zurück, doch während Whitlock Nerven zeigte, wurde der Niederländer immer stärker. Dennoch bekam Whitlock bei 5:5 noch die Gelegenheit das Match mit einem 150er-Finish zu seinen Gunsten zu entscheiden, doch Whitlock verpasste die Doppel-15.

Taylor und Suljovic locker weiter

Deutlich souveräner präsentierte sich kurz zuvor Rekord-Weltmeister Phil Taylor, der sich gegen Alan Norris trotz kleinerer Anfangsschwierigkeiten mit 6:3 durchsetzte. 

Video

Noch problemloser zog Mensur Suljovic in die nächste Runde ein. Der Österreicher bezwang Jermaine Wattimena aus den Niederlanden glatt mit 6:1.

Überraschende Niederlagen kassierten dagegen Premier-League-Teilnehmer Michael Smith und Top-Ten-Spieler Robert Thornton. Während Smith gegen Bunting mit 5:6 den Kürzeren zog, verlor Thornton mit 4:6 gegen Reyes. Auch für Kim Huybrechts und Dave Chisnall ist das Turnier nach der ersten Runde bereits wieder beendet.

Hopp glückt WM-Revanche

Besser machte es die deutsche Hoffnung Max Hopp, die erfolgreiche Revanche für die Niederlage bei der vergangenen Weltmeisterschaft nahm. Der Junioren-Weltmeister entschied das Duell mit dem Niederländer Benito van de Pas mit 6:4 für sich. 

Video

Das Match verlief bis zum 4:4 ausgeglichen. Van de Pas ließ dann jedoch Breakchancen liegen, was Hopp zum 5:4 nutzen konnte. Im letzten Leg wackelten bei beiden Spielern die Nerven, ehe Hopp seinen fünften Matchdart verwandelte.

"Ich fühle mich unglaublich. Ich hatte in dieser Saison einige Probleme. Ein Spiel auf dieser großen Bühne zu gewinnen fühlt sich daher großartig an", sagte Hopp nach der Partie.

In der nächste Runde wartet mit James Wade allerdings ein harter Brocken. Der Engländer ließ Weltmeister Gary Anderson beim 6:0-Erfolg keine Chance.

Die Ergebnisse im Überblick:

Jamie Caven - James Richardson 3:6
Daryl Gurney - Gerwyn Price 4:6
Chris Dobey - Joe Cullen 2:6
Ian White - Terry Jenkins 6:2
Cristo Reyes - Robert Thornton 6:4
Mervyn King - Devon Petersen 6:4
Michael Smith - Stephen Bunting 5:6
Max Hopp - Benito van de Pas 6:4
Jelle Klaasen (8) - Steve West 6:3
Kim Huybrechts (5) - James Wilson 3:6
Dave Chisnall (6) - Kyle Anderson 3:6
Mensur Suljovic (2) - Jermaine Wattimena 6:1
Peter Wright (3) - Justin Pipe 6:5
Alan Norris (7) - Phil Taylor 3:6
Michael van Gerwen (1) - Simon Whitlock 6:5
James Wade (4) - Gary Anderson

 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel