Video

Max Hopp gelingt beim Grand Slam of Darts der erhoffte Befreiungsschlag: Gegen BDO-Legende Martin Adams spielt der Deutsche solide. Zum Ende melden sich aber die Nerven.

Max Hopp hat seine Chancen auf ein Weiterkommen beim Grand Slam of Darts (bis 20. November LIVE im TV auf SPORT1SPORT1+ und im LIVESTREAM) gewahrt.

Nach seiner Auftakt-Niederlage am Samstag gegen Brendan Dolan nutzte der Junioren-Weltmeister seine zweite Chance und besiegte BDO-Legende Martin Adams mit 5:3.

Hopps abschließendes Gruppenspiel gegen Darts-Dominator Michael van Gerwen am Montag wird damit zu einem echten Endspiel ums Achtelfinale: Aktuell belegt der Deutsche Platz zwei in seiner Vorrundengruppe.

Mit einem Sensationssieg über "MvG" hätte Hopp sehr gute Chancen auf den Einzug in die K.o.-Runde, bei einer Niederlage müsste er auf Schützenhilfe von Adams gegen "Historymaker" Brendan Dolan hoffen.

Hopp vergibt erneut Matchdarts

Hopp startete gut in die Partie, führte schnell mit 2:0, verlor dann aber kurzzeitig den Faden. Routinier "Wolfie" Adams schlug zurück und glich zum 2:2 aus. Doch dann knüpfte die deutsche Dartshoffnung an seine Leistung der ersten Legs an und hatte beim Stand von 4:2 seine ersten Matchdarts.

Kurz vor der Ziellinie befiel Hopp noch einmal das große Nervenflattern: Sowohl im siebten, als auch im achten Leg vergab der Deutsche reihenweise Matchdarts. Weil beim Stand von 4:3 für Hopp aber auch Adams schwächelte, brachte der Deutschen durch einen Treffer auf die Doppel 7 seinen ersten Turniersieg doch noch unter Dach und Fach.

Video

Fitton behält die Nerven

Im ersten Match der Abendsession lieferten sich Darren Webster und Darryl Fitton ein Duell auf Augenhöhe, das wie schon vier der acht Partien am Vorabend bis ins Entscheidungsleg ging. Fitton, am Samstag noch chancenlos gegen Rekord-Weltmeister Phil Taylor, eröffnete das neunte Leg und nutzte den Vorteil des eigenen Aufschlags eiskalt. Der erste Matchdart des BDO-Profis zum 5:4 saß.

Video

"Jackpot" Lewis vor dem Aus

Adrian "Jackpot" Lewis steht indes nach zwei glatten Pleiten schon vor dem Aus. Sein junger Gegner Chris Dobey zauberte über die gesamte Spieldauer einen Drei-Dart-Average von rund 100 Punkten auf die Bühne und ging damit schnell mit 4:1 in Führung. Der Weltranglisten-Dritte Lewis kämpfte sich zwar wieder auf 3:4 heran, doch dann machte der 26-Jährige den Sack zu.

BDO-Leader meldet Ambitionen an

Die Nummer 1 der BDO Glen Durrant legte gegen Alan "Chuck" Norris einen blitzsauberen Auftritt hin. Dank seiner Checkout-Percentage von 55 Prozent war Durrant gerade in den wichtigen Momenten immer da, siegte am Ende ungefährdet mit 5:1 und meldete durchaus Ambitionen für den weiteren Turnierverlauf an.

Video

Taylor im Schnelldurchgang

Rekord-Weltmeister Phil "The Power" Taylor machte auch in seinem zweiten Turniermatch kurzen Prozess: Gegen Ian White, immerhin Nummer zwölf der PDC-Rangliste, reichte Taylor ein Drei-Dart-Average von 92,94 für einen vollkommen ungefährdeten 5:1-Sieg.

Dem Engländer White unterlief dabei im dritten Leg ein kurioser Fehlwurf: Mit einem zu genau geworfenen Dart bugsierte "Diamond" einen Pfeil, der schon im Triple-20-Segment steckte, wieder aus dem Board. Danach war Whites Rhythmus völlig dahin.

Anderson mit Whitewash

Noch gnadenloser war der amtierende Weltmeister Gary Anderson am Sonntagabend. Der Schotte gönnte seinem Gegner Nathan Derry, der am Vortag noch überraschend Alan Norris geschlagen hatte, keinen einzigen Leg-Gewinn und ist nach dem 5:0 auf bestem Weg in die K.o.-Runde.

Video

MvG ohne Probleme

Insgesamt schalteten die Favoriten am Sonntagabend nahezu allesamt den Turbo ein: Auch Titelverteidiger Michael van Gerwen hielt sich nicht lange mit seiner Pflichtaufgabe gegen Hopp-Bezwinger Brendan Dolan auf und siegte am Ende 5:1 mit einem Drei-Dart-Average von 104,58.

"Mighty Mike" hatte schon im fünften Leg Siegchancen, traf aber die Doppelfelder nicht und gewährte dem "Historymaker" so den einzigen Leg-Gewinn.

"Big Ben" lässt keine Fragen offen

Video

Auch "Big Ben" Benito van de Pas legte in seinem Match gegen Scott Mitchell ein unglaubliches Tempo vor: Gleich im ersten Leg startete der Niederländer mit sieben perfekten Darts. Van de Pas legte zwischenzeitlich den höchsten Average des Tages von 117 Punkten pro Aufnahme vor, bevor er gegen Ende der Partie etwas nachließ. Fragen über den Sieger ließ "Big Ben" aber nie aufkommen.

Die Spiele im Überblick

Abendsession:

Darren Webster - Darryl Fitton 4:5
Chris Dobey - Adrian Lewis 5:3
Alan Norris - Glen Durrant 1:5
Max Hopp - Martin Adams 5:3
Ian White - Phil Taylor 1:5
Nathan Derry - Gary Anderson 0:5
Brendan Dolan - Michael van Gerwen 1:5
Benito van de Pas - Scott Mitchell 5:1

Nachmittagsession:

Ted Evetts - Jeff Smith 4:5
Mensur Suljovic - Nate Aspinall 5:3
Gerwyn Price - Scott Waites 5:2
Dave Chisnall - Jamie Hughes 1:5
Robert Thornton - Dimitri van den Bergh 5:4
James Wade - James Wilson 5:3
Raymond van Barneveld - Danny Noppert 5:2
Peter Wright - Simon Whitlock 5:0

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel