Video

Michael van Gerwen schlägt den Schotten Peter Wright im Finale der World Series of Darts Finals. Für "Mighty Mike" ist es die Titelverteidigung in Glasgow.

Michael van Gerwen hat seinen Triumphzug auch bei den World Series of Darts Finals fortgesetzt. "Mighty Mike" holte sich wie im vorigen Jahr den Titel im schottischen Glasgow und zugleich seinen 23. Turniersieg 2016.

Im Finale behielt er knapp mit 11:9 die Oberhand gegen Lokalmatador Peter Wright und sicherte sich die Siegprämie von 30.000 Pfund.

Van Gerwen machte es, als er mit 10:6 den Triumph bereits vor Augen hatte, allerdings ungewollt spannend und gestattete "Snakebite" in der Braehead Arena drei Legs in Folge. Dann aber warf er seine neunte 180 im Endspiel und beendete das Duell mit dem zehnten (!) Matchdart auf die Doppel-2.

Blick voraus auf den Grand Slam of Darts

"Das ist ein weiterer großartiger Erfolg für mich", sagte der Niederländer. "Ich musste schwer dafür schuften - Peter hat wirklich gut gespielt."

"Ich habe ordentlich gespielt an diesem Wochenende", untertrieb van Gerwen. "Es war eine gute Vorbereitung auf den Grand Slam of Darts." Der steigt ab Samstag (14 Uhr im LIVESTREAM, ab 20 Uhr auch LIVE im TV auf SPORT1) in Wolverhampton.

Wright, der am Vorabend Ronnie Shirley, Hauptdarsteller der Reality-TV-Serie Lizard Lick Towing getroffen hatte, hielt mit acht 180er-Aufnahmen und einem 3-Dart-Average von 99,63 nach Kräften dagegen.

Video

Zuvor hatte er sich in einem Wahnsinns-Halbfinale mit 11:10 gegen Rekordweltmeister Phil Taylor durchgesetzt. Doch gegen "Mighty Mike", der in seinem Halbfinale Dave Chisnall mit 11:3 auseinandergenommen hatte, reichte es nicht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel