vergrößernverkleinern
DARTS-GBR-WORLD
Michael van Gerwen traf wie im WM-Finale auch beim Masters auf Gary Anderson im Endspiel © Getty Images

Beim PDC Unibet Masters 2017 beweist Michael van Gerwen erneut, warum er der derzeit beste Dartsspieler der Welt ist. Der Niederländer holt das erste Major des Jahres.

Michael van Gerwen macht genau da weiter, wo er bei der WM aufgehört hat.

Der Niederländer hat mit dem PDC Unibet Masters (LIVE und exkluxiv auf DAZN) das erste Major-Turnier des Jahres gewonnen. Im Finale bezwang er seinen Kontrahenten aus dem WM-Finale Gary Anderson mit 11:7.

Mighty Mike überzeugte dabei mit einem bärenstarken Average von 109,42 Punkten und einer Doppelquote von 57,89  Prozent. Anderson konnte mit dem Tempo letztlich nicht mithalten, obwohl er im Durchschnitt 103,58 Punkte erzielte. Lediglich auf dem Doppelfeld hakte es ein wenig beim Schotten (35 Prozent).

Im Halbfinale hatte der "Flying Scotsman" noch Darts-Legende Phil Taylor, der kürzlich sein Karriereende bekanntgab, in einem knappen Match mit 11:9 besiegt. Van Gerwen meisterte seine Halbfinalhürde, Adrian Lewis, souverän mit einem ungefährdeten 11:5-Sieg.

Durch den Erfolg beim Masters sichert sich "The Green Machine" die 100.000 Pfund Preisgeld, Anderson bringt es immerhin noch auf 45.000 Pfund.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel