vergrößernverkleinern
Max Hopp besiegt in der ersten Runde des Darts World Series Finale den Favoriten Adrian Lewis
Max Hopp erhält in Las Vegas die Chance, sich mit den Stars der Szene zu messen © Getty Images

Die PDC bestätigt die Teilnahme des besten deutschen Dartsspieler bei der World Series of Darts in Las Vegas. Vom PDC-Boss erhält Hopp ein großes Lob.

Max Hopp gibt am 14. und 15. Juli sein Debüt bei der prestigeträchtigen World Series of Darts.

Der Weltverband PDC veröffentlichte am Montag die acht Teilnehmer, die in Las Vegas an den Start gehen. Neben der deutschen Darts-Hoffnung sind die Superstars Michael van Gerwen, Gary Anderson, Peter Wright, Adrian Lewis, Phil Taylor und Raymond van Barneveld im Tropicana Hotel Casino Resort dabei.

Das Feld komplettiert Daryl Gurney, der wie Hopp sein Debüt feiert.

"Daryl war ein potenzieller Kandidat für die Premier League in diesem Jahr, er hat sich stark verbessert. Max hat bereits unglaubliche Erfahrungen gesammelt, obwohl er erst 20 ist", lobte PDC-Präsident Barry Hearn. "Sie können nun zeigen, dass sie zu den größten Namen in diesem Sport gehören."

Bei dem zweitägigen Turnier treten die PDC-Spieler gegen acht Qualifikanten aus Nordamerika an und kämpfen in K.o.-Runden um den Titel.

Bereits im Januar hatte SPORT1 berichtet, dass Hopp für das Turnier eine Wildcard erhält.

"Ich bin erstmal vom Sofa gefallen, als SPORT1 mir die tolle Nachricht überbracht hat. Ich bedanke mich recht herzlich bei Barry Hearn und der PDC, dass sie mir diese große Chance ermöglichen", sagte Hopp in einem ersten Statement bei SPORT1.

"Das wird mich in den kommenden Monaten unglaublich anspornen und ich garantiere, dass ich mich im Training noch mehr reinhänge."

Bei der WM 2017 war der beste deutsche Dartsspieler in der zweiten Runde gescheitert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel