vergrößernverkleinern
Michael van Gerwen warf seinen dritten Neun-Darter des Jahres © Lawrence Lustig/PDC

Michael van Gerwen gewinnt die Players Championships 9. Im Finale gegen Robert Thornton wirft er ein perfektes Leg. Die deutschen Hoffnungen scheitern früh.

Der Weltranglistenerste Michael van Gerwen hat bei den Players Championships 9 in Wigan erneut sein Ausnahmetalent demonstriert.

Im Finale besiegte der Niederländer Robert Thornton klar mit 6:2. Im sechsten Leg gelang ihm ein auch auf höchstem Niveau seltenes Kunststück: Van Gerwen sicherte sich das Leg mit einem 9-Darter. Es war bereits sein dritter in diesem Jahr auf der PDC-Tour.

Auf dem Weg ins Finale hatte MvG teilweise hart zu kämpfen. In der vierten Runde besiegte er den zweifachen Weltmeister Gary Anderson mit 6:4, im Viertelfinale musste er gegen Adrian Lewis gar in ein entscheidendes elftes Leg. 

"Ich habe phänomenal gespielt und bin ein sehr glücklicher Mann. Der 9-Darter war großartig. Ich hatte einen unglaublichen Tag", sagte van Gerwen nach dem Turniersieg.

Frühes Aus für zwei Deutsche

Die deutschen Teilnehmer Max Hopp (3:6 gegen Steve West) und Martin Schindler (2:6 gegen Ryan Searle) scheiterten bei dem mit 75.000 Pfund dotierten Turnier bereits an ihrer Auftakthürde.

Bis auf Phil Taylor und Raymond van Barneveld waren alle Premier-League-Spieler in Wigan am Start.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel